sammler.com - Das Informationsnetz für Sammler und Sammeln

Seit 1996 im Internet
Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen
 

Sammelgegenstände bei eBay Deutschland er- und versteigern
Google
 
Web sammler.com
Inhalt A bis Z Kontakt
News Banner anmieten
Übersetzen/Translation
Günstiges entdecken

News zum Thema Briefmarken sammeln
vom 2. Halbjahr 2005

Alles Neue aus der Welt der Briefmarke für Briefmarkensammler und Philatelisten

Hier finden Briefmarkensammler und Philatelisten News und Nachrichten zum Thema Briefmarken sammeln.

Winterolympiade - Motivmarken

Kataloge und Bücher für Sammler bei amazon.de

Kataloge und Bücher für Sammler bei amazon.de

Aktuellste News News der Briefmarken - Community News 2008 - 2010
News 2007 News 2006 News 2005 2. Halbjahr
News 2005 Quartal 2 News im 1. Quartal 2005 News vor 2005

Nachrichten / News / Veranstaltungen

Wollen Sie auch eine Nachricht veröffentlichen lassen? Dann mailen Sie uns an! 

MICHEL-Junior-Katalog 2006 (19.12.2005)

Umfang ca. 816 Seiten, über 8000 farbige Abbildungen und über 27 000 Preisnotierungen, im Taschenbuchformat.
Bewertungen für gestempelte und ungestempelte Marken, der Jahre 1920-1934 für ungestempelte Marken mit Falz und postfrisch. Mit Zusammenfassungen von Freimarken-Serien! Der MICHEL-Junior-Katalog 2006 bietet komplett überarbeitete und aktualisierte Preisnotierungen und listet alle Neuheiten der Deutschen Post bis zum Jahresende auf. Die philatelistische Marktsituation zeigt sich weitgehend stabil; bei den Ausgaben bis 1945 sind aber durchaus einige Preissteigerungen zu verzeichnen.

MICHEL-Junior-Katalog 2006

Philotax Briefmarken-Katalog Deutschland - Software für Philatelisten (19.12.2005)

Multimedialer Katalog für deutsche Briefmarken erscheint am 31.12.2005

Der Philotax Briefmarken-Katalog Deutschland umfasst sämtliche Erscheinungen der deutschen Gebiete von 1849 bis 2005. Dazu gehören die Briefmarken der altdeutschen Gebiete, des Deutschen Reichs, der alliierten Besetzungszonen, der Bundesrepublik Deutschland, Berlins, des Saarlandes und der DDR. Der multimediale Katalog enthält über 9.200 Abbildungen.
Systemvoraussetzungen: Windows® 98 (SE) / Windows® Me / Windows® 2000 / Windows® XP; Pentium™ III oder höher; 64 MB RAM

Philotax Briefmarken-Katalog Deutschland

MICHEL-Privatpostmarken-Spezial-Katalog 2005/2006 - Band 1 (19.12.2005)

Vierte, erweiterte Auflage. 224 Seiten, über 1300 Abbildungen, ca. 10 000 Preisnotierungen.
Erstmals in zwei Bänden erscheint der MICHEL-Privatpostmarken-Spezial-Katalog!
Band 1 dieses detailreichen Nachschlagewerkes für den spezialisierten Sammler umfaßt die Ausgaben aller Privatpostanstalten bis 1900. Der Katalog wurde um neue philatelistische Erkenntnisse aus der Privatpostmarkenforschung erweitert. Ergänzt wurden Briefbewertungen und zahlreiche Unternummern. Alle Preisnotierungen sind jetzt in Euro.
Der MICHEL-Privatpostmarken-Spezial-Katalog Band 2 (Deutsche Privatpostmarken ab 1994) erscheint voraussichtlich im März 2006.

MICHEL-Privatpostmarken-Spezial-Katalog 2005/2006 - Band 1

Bücher für Briefmarkensammler in der Geschenkgalerie (07.12.2005)

In der sammler.com - Geschenkgalerie finden Briefmarkensammler viele interessante Bücher zum Thema Briefmarken und Philatelie.

Bücher für Briefmarkensammler in der Geschenkgalerie

Bücher für Breifmarkensammler

Der Krieg in Russland auf Briefmarken (05.12.2005)

Der ursprünglich für Mai 1941 geplante Überfall auf die Sowjetunion wird schließlich wegen dem Balkankrieg auf den 22.6.1941 verschoben.
Trotz der anfänglichen Erfolge beim deutschen Angriff zeigt sich bereits im Sommer 1941, dass die Deutschen die Stärke und Zähigkeit ihres Gegners, die schlechten Straßenverhältnisse, die Weite des Raums und die schwierigen Witterungsverhältnisse völlig unterschätzt haben. Trotzdem schlägt das deutsche Heer hauptsächlich wegen der überlegenen militärischen Strategie gigantische Kesselschlachten, wo alleine bei der Kesselschlacht von Kiew 665.000 sowjetische Soldaten gefangen genommen werden können

Mehr darüber

Sowjetische Marke zum 2. Weltkrieg

Sowjetische Briefmarke zum 2. Weltkrieg: Gedenkmarke zum Sieg bei der Schlacht um Kursk

Neue Seite bei sammler.com: Faszination Åland - Briefmarken  (14.11.2005)

Faszination Åland - Briefmarken - Über das Sammeln von Briefmarken der Åland - Inseln.

Es wird die Faszination des Sammeln von Briefmarken der Åland Inseln vorgestellt. Markenausgaben von einer autonomen Inselgruppe in der nördlichen Ostsee.

Åland gehört zwar zu Finnland, hat aber ein eigenes Parlament mit eigenem Ministerpräsidenten. Da es zu Finnland gehört, ist auch seit 2002 der Euro Währung auf Åland. Aber Åland hat nicht nur ein eigenes Parlament sondern seit 1984 gibt es auch eigene Briefmarken heraus. Die Ausgabepolitik ist sehr moderat und so werden jedes Jahr nur eine überschaubare Zahl von Marken ausgegeben.

Aland Briefmarken

Mehr darüber /  Außerdem neu: Åland - Briefmarken News

Personalisierte Briefmarken in Åland ab 26.5.2006 (18.11.2005)

Ab dem 26.5.2006 können Kunden der aländischen Post eigene personalisierte Briefmarken bestellen. Die Produktidee nennt sich "Meine Briefmarken". So kann man dann Sendungen mit dem eigenen Motiv frankieren.

Åländische Briefmarken bei der offiziellen Postverwaltung Ålands

Ausgaben Ålands am 2.1.2006 Flieder auf ATM und Käfer (18.11.2005)

Das Briefmarkenjahr beginnt am 2. Januar mit der Herausgabe neuer Automatenmarken (FRAMA). Das erste Motiv einer neuen dreijährigen Serie mit alten Gartenpflanzen zeigt den Flieder. Am gleichen Tag erscheinen die Dauermarken des Jahres. Die drei Marken zeigen Käfer: den Kupfer-Rosenkäfer, Siebenpunkt-Marienkäfer und Nashornkäfer.
Auflagen:
Rosenkäfer 0,40 EUR: 300.000 / Marienkäfer 0,65 EUR: 400.000 / Nashornkäfer 2,00 EUR: 300.000

Åländische Briefmarken bei der offiziellen Postverwaltung Ålands

ATM Flieder

Briefmarkenausgabe Käfer ab 2.1.2006

Åländisches Handwerk auf Weihnachtsmarken (14.11.2005)

Die Weihnachtsmarken dieses Jahres zeigen Handwerk und Geschichte. Der verschneite Weihnachtsbaum ist mit verschiedenen Gegenständen geschmückt, die an aländische Traditionen anknüpfen.

Ausgabedatum: 10.10.2005
Auflage: 14.000 Bögen á 20 Marken
Preis: 3,00 EUR

Åländische Briefmarken bei der offiziellen Postverwaltung Ålands

Briefmarken von Aland

Das Ausgabeprogramm 2006 der åländischen Post (18.11.2005)

Das Ausgabeprogramm der åländischen Post für nächstes Jahr enthält viele interessante Ausgaben. Insgesamt werden 15 neue Briefmarken herausgegeben, die ersten schon im Januar.
Das Briefmarkenjahr beginnt am 2. Januar mit der Herausgabe neuer Automatenmarken (FRAMA). Das erste Motiv einer neuen dreijährigen Serie mit alten Gartenpflanzen zeigt den Flieder. Am gleichen Tag erscheinen die Dauermarken des Jahres. Die drei Marken zeigen Käfer: den Kupfer-Rosenkäfer, Siebenpunkt-Marienkäfer und Nashornkäfer.
Am 8. Februar erscheint die Ganzsache des Jahres, eine Postkarte mit dem Thema Valentinstag. Im Jahr 2006 sind 100 Jahre seit der Einführung vom Stimmenrecht für Frauen in Finnland vergangen. Darauf macht die Post am 8. März, dem internationalen Frauentag, mit der Ausgabe 100 Jahre Frauenwahlrecht aufmerksam.
Die Post widmet am 29. März einem anderen Jubiläum eine Briefmarke: die Demilitarisierung 150 Jahre. Auch die Zusammenarbeit der nordischen Postverwaltungen wird an diesem Datum mit einer neuen gemeinsamen Ausgabe zum Thema nordische Mythologie fortgesetzt. Der zweite Teil bezieht sich auf mytische Wesen. Ålands Beitrag ist ein Block mit sogenannten „letesgubbar“, Greise, die Alarm schlagen.
Die EUROPA-Briefmarke 2006 erscheint am 4. Mai und das Thema ist Integration, gesehen durch die Augen der Kinder. Die åländische Briefmarke zeigt, wie ein Kind sich einem neuen Land anpassen kann und ”zum König seines neuen Landes” wird.
Die große Neuheit des Jahres bringt die Post am 26. Mai auf den Markt: Meine Briefmarken. Privatpersonen und Betriebe können ab diesem Datum über die Webseite der Post ihre eigenen Briefmarken bestellen, und dadurch ihre persönlichen Bilder auf eine echte Marke bekommen. Das erste Motiv mit den eigenen Briefmarken der Post, zeigt den neu gestalteten Briefkasten der Post. Die Marken kommen in einem selbstklebenden Heftchen.
Am 4. August erscheint eine neue Briefmarke der Serie ”Mein Åland”. Der finnisch-schwedische Regisseur und Schauspieler Åke Lindman gibt sein Bild von Åland. Das Briefmarkenbild ist während der Verfilmung des Films ”Stormskärs Maja“ aufgenommen worden. Am gleichen Tag erscheinen zwei neue Briefmarken der Serie mit åländischen Landschaften. Die Gemeinden Lemland und Sottunga werden 2006 abgebildet.
Am 7. September erscheint ein Heftchen mit Tätowierungen. Das Heftchen enthält neun Briefmarken mit drei verschiedenen Motiven. Die Weihnachtsbriefmarke 2006 ist die letzte Ausgabe des Jahres und erscheint am 9. Oktober.

Åländische Briefmarken bei der offiziellen Postverwaltung Ålands

Weitere Informationen:
Katja Rikberg, Filateliservicen, Posten på Åland -  E-Mail

Nächste Philatelia und MünzExpo Köln von 20. -22.9.2007 (16.11.2005)

Internationale Messe für Briefmarken, Münzen und Zubehör - Messe bleibt im 2-Jahres Turnus am Messeplatz Köln Bundesverband des Deutschen Briefmarkenhandels (APHV) und Koelnmesse Ausstellungen verständigen sich auf Termin in 2007 Die traditionsreiche Fachmesse “Philatelia und MünzExpo” behält ihren bewährten 2-Jahres-Turnus bei und findet nach der diesjährigen September-Veranstaltung wieder im Herbst 2007 statt. Nächster Termin ist der 20. bis 22. September 2007. Koelnmesse Ausstellungen GmbH, Veranstalterin der Internationalen Messe für Briefmarken, Münzen und Zubehör, hat sich zusammen mit dem ideellen und fachlichen Träger der Messe, dem Bundesverband des Deutschen Briefmarkenhandels (APHV), gegen eine jährliche Veranstaltung am Messeplatz Köln ausgesprochen. “Die Bestätigung des Messeturnus entspricht dem Wunsch der Aussteller und der beteiligten Verbände”, so Jan Pothof, Geschäftsführer der Koelnmesse Ausstellungen GmbH. “Wir respektieren diesen Wunsch und sind überzeugt, dass die Aussteller und Partner der Messe Philatelia und MünzExpo im Hinblick auf die Branchensituation mehr denn je vom bewährten 2-Jahres-Turnus in Köln profitieren werden!” Die Entscheidung beruht auf einer sorgfältigen Analyse und Abstimmung der beteiligten Marktkräfte. Unterstützt wird sie unter anderem auch vom Präsidenten des Bundes Deutscher Philatelisten e. V. (BDPh), Dieter Hartig, denn die BDPh-Jahrestagung wäre 2006 auf den Termin der Philatelia und MünzExpo gefallen. “Mit dieser Entzerrung des Messekalenders ist der Briefmarkenbranche und all ihren Beteiligten sehr geholfen. Zumal im BDPh, als Spitzenverband der organisierten Sammlerschaft in Deutschland immerhin über 60.000 Mitglieder organisiert sind,” so Carl-Heinz Schulz, Präsident des APHV. Herzliche Grüße Koelnmesse GmbH Ass. jur. Jana Meißner

Weitere Informationen finden Sie unter www.philatelia.de

Neue englische Seite bei sammler.com über Briefmarken von Åland (14.11.2005)

Auf der neuen englischsprachigen Seite von sammler.com drehen sich Nachrichten und Infos um die schönen Briefmarken der Åland-Inseln.

Aland Stamps

Mehr darüber / Offizielle Website der Postverwaltung Ålands

Neu: MICHEL-Briefe-Katalog Deutschland 2005/2006 (15.10.2005)

Der vorliegende Spezialkatalog enthält alle Markenausgaben Russlands 1857 bis zu den Briefmarken der RSFSR 1923, und danach die Ausgaben der Russischen Föderation ab 1992. Dem Sammelgebiet Sowjetunion ist ein eigener, für das November 2005 geplanter Spezialkatalog gewidmet.
Neben einer Vielzahl an Unter- und Abarten, Plattenfehlern und Probedrucken sind auch Briefbewertungen für die katalogisierten Postwertzeichen zu finden, ebenso die ab 1998 hergestellten Präsentationspackungen, und außerdem eine ausführliche Katalogisierung der russischen Markenheftchen, von denen sich etliche als recht kostspielig erwiesen. Im „alten“ Teil wurde eine ganze Anzahl von Abarten und Plattenfehlern neu aufgenommen.

286 Seiten mit rund 1300 farbigen Abbildungen und ca. 12 000 Preisnotierungen.

MICHEL-Briefe-Katalog Deutschland 2005/2006

Neu: MICHEL-Rußland-Spezial-Katalog 2005/2006 (15.10.2005)

Der vorliegende Spezialkatalog enthält alle Markenausgaben Russlands 1857 bis zu den Briefmarken der RSFSR 1923, und danach die Ausgaben der Russischen Föderation ab 1992. Dem Sammelgebiet Sowjetunion ist ein eigener, für das November 2005 geplanter Spezialkatalog gewidmet.
Neben einer Vielzahl an Unter- und Abarten, Plattenfehlern und Probedrucken sind auch Briefbewertungen für die katalogisierten Postwertzeichen zu finden, ebenso die ab 1998 hergestellten Präsentationspackungen, und außerdem eine ausführliche Katalogisierung der russischen Markenheftchen, von denen sich etliche als recht kostspielig erwiesen. Im „alten“ Teil wurde eine ganze Anzahl von Abarten und Plattenfehlern neu aufgenommen.

286 Seiten mit rund 1300 farbigen Abbildungen und ca. 12 000 Preisnotierungen.

MICHEL-Rußland-Spezial-Katalog 2005/2006

Neu: MICHEL-Bildpostkarten-Katalog Deutschland 2005/2006 (15.10.2005)

Wie viele und welche Einzelbilder gibt es von einem Bildpostkartenvordruck? Wie heißen die Orte in den ehemaligen Ostgebieten des Deutschen Reiches heute? Welche Ganzsachen gibt es zu den unzähligen verschiedenen Motiv-Sammelgebieten? – Neben der Beantwortung solcher und ähnlicher Fragen bietet der Katalog natürlich auch eine Bewertung aller Einzelbilder der Bildpostkartenserien und der Sonderganzsachen, und außerdem werden die Paket- und Päckchenadresszettel der Deutschen Post AG katalogisiert und bewertet. Viele Preisbewegungen – ein Muss für jeden Spezialisten!

Ca. 336 Seiten mit Beschreibung und Preisen aller Einzelbilder der Bildpostkarten-Serien und Sonderganzsachen, alphabetischer Zuordnung zu über 1950 Orten und 450 Motiven, Ortsverzeichnis nach Postleitzahlen, 420 Abbildungen.

MICHEL-Bildpostkarten-Katalog Deutschland 2005/2006

Neue Michel Europakataloge (15.10.2005)

Es sind neue Michel-Europakataloge zu Wertbestimmung europäischer Briefmarken erschienen:

Bewertung der Marken des Kaiserreichs von 1871 - 1918 nun in Briefmarkendatenbank (28.09.2005)

Soeben sind die Bewertungen der Marken des Kaiserreichs von 1871 - 1918 in die Briefmarkendatenbank von sammler.com aufgenommen worden. Die Briefmarkendatenbank enthält die Sammlerwerte deutscher Briefmarken.

Zur Briefmarkendatenbank - Bewertung der Marken des Kaiserreichs

Bewertung der Marken des Kaiserreichs

Rückblick auf Philatelia und MünzExpo in Köln, 22. bis 24.09.2005 (27.09.2005)

Von "Rund" bis "Gezackt"
Annähernd 10.000 Besucher kamen zum Branchentreff in Köln mit den Sammelgebieten Briefmarken, Münzen, Ansichtskarten, Papiergeld, Banknoten und historische Wertpapiere 208 Aussteller aus 37 Ländern präsentierten auf rund 8.000 Quadratmetern manch eine Neuausgabe und viele Raritäten
Ihrer Leidenschaft für Briefmarken, Münzen, Ansichtskarten, Papiergeld, Aktien und historische Wertpapiere konnten annähernd 10.000 Sammler in gewohnt professionellem Ausstellerumfeld zum 15. Mal nachgehen. Denn vom 22. bis zum 24. September 2005 veranstaltete die Koelnmesse Ausstellungen GmbH zusammen mit dem ideellen Träger APHV, dem Bundesverband des Deutschen Briefmarkenhandels, die Philatelia und MünzExpo 2005. 208 Aussteller aus 37 Ländern präsentierten in der Halle 5 am Messeplatz Köln ein umfangreiches und vor allen Dingen internationales Sammlergut. Die Philatelia und MünzExpo ist ein Beispiel dafür, wie gemeinsame Anstrengungen von Ausstellern, Verbänden und der Messegesellschaft zum Erfolg führen können. Gerade die Internationalität und die Qualität in der Ausstellerschaft unterstreicht erneut die Bedeutung dieser Veranstaltung im Gefüge der Sammlermessen und Börsen.
Hobbysammler und Profis aus dem Fach- und Großhandel und den Auktionshäusern aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland trafen auf manch eine Neuausgabe und viele Raritäten. Die Sonderschauen und Ausstellungen - darunter die wertvollen Hepburn-Marken - zogen die Blicke auf sich. Und auch das Interesse für das erweiterte Warenangebot war groß. Die Philatelia und MünzExpo präsentierte erstmals in ihrer Messehistorie auch die Themen
Banknoten und Historische Wertpapiere und Aktien. Die nächste Philatelia und MünzExpo ist vom 05. bis zum 07.10.2006 geplant.

Mehr darüber: www.koelnmesse.de

Philatelia und MünzExpo: Sammeln von Briefmarken und Münzen: Verstaubtes Hobby? (14.09.2005)

Ist das Sammlen von Briefmarken und Münzen langweilig, antiquiert, spröde, verstaubt? Ein Hobby grauhaariger, introvertierter Männer? Der begeisterte Sammler wird vehement widersprechen. Für ihn geht das Hobby mit der Zeit! Und die Philatelia und MünzExpo, der Branchentreff für Briefmarken, Münzen, Ansichtskarten, Papiergeld, Banknoten und historische Wertpapiere, geht mit! Die Messe findet vom 22. bis zum 24. September 2005 unter Federführung der
Koelnmesse Ausstellungen GmbH in der Halle 5 des Kölner Messegeländes statt. Die ausstellenden Unternehmen, Postagenturen und Postverwaltungen, die
Deutsche Post, die Münzprägestätten und die Verlage, Vereine, Verbände und Institutionen erwarten Profis und Hobbysammler aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland.

Mehr darüber: www.koelnmesse.de

Bewertung der Marken der Weimarer Republik von 1919 - 1923 nun in Briefmarkendatenbank (13.09.2005)

Soeben sind die Bewertungen der Marken der Weimarer Republik von  1919 - 1923 aus der Zeit während der Inflation in die Briefmarkendatenbank von sammler.com aufgenommen worden. Die Briefmarkendatenbank enthält die Sammlerwerte deutscher Briefmarken.

Zur Briefmarkendatenbank - Bewertung der Marken der Weimarer Republik während der Inflation Dienstmarken

Bewertung der Marken der Weimarer Republik

Bewertung der Marken der Weimarer Republik von 1923 - 1932 nun in Briefmarkendatenbank (09.09.2005)

Soeben sind die Bewertungen der Marken der Weimarer Republik von Ende 1923 - 1932 aus der Zeit nach der Inflation in die Briefmarkendatenbank von sammler.com aufgenommen worden. Die Briefmarkendatenbank enthält die Sammlerwerte deutscher Briefmarken.

Zur Briefmarkendatenbank - Sammlerwert der Marken der Weimarer Republik nach der Inflation - Dienstmarken

Bewertung der Marken der Weimarer Republik

Weltpremiere: Erste Briefmarken per MMS auf der Philatelia (26.08.2005)

Philatelia und MünzExpo in Köln, 22. bis 24.09.2005 - Weltpremiere: Erste Briefmarken per MMS. Briefmarken wieder modern und "trendy"!

Die Schweizerische Post fiel in der Vergangenheit immer wieder mit kreativen und innovativen Briefmarken auf: darunter eine gestickte Briefmarke, eine nach Schokolade duftende Marke oder ein auf Holz gedrucktes Postwertzeichen. Nun ist die Post wieder "trendy"! Sie gibt im September 2005 - weltweit erstmalig - vier Briefmarken heraus, die mit Fotos per MMS gestaltet wurden! Dazu suchten die Post der Schweiz, Swisscom Mobile und das Museum für Kommunikation in Bern über einen Wettbewerb die besten Sujets zum Thema "Swiss mobil - ein Land unterwegs". Besitzer von Foto-Handys konnten ihre Bildvorschläge als MMS einsenden. Das Publikum bestimmte via SMS-Voting die 100 beliebtesten MMS-Bilder, aus denen eine Fachjury die vier Gewinnermotive auswählte. Sie sind als Sondermarken mit den Werten von 85 Rappen, 1 Franken, 1.30 und 1.80 Franken ab 6. September 2005 erhältlich, und das nicht nur in der Schweiz, sondern auch auf der Briefmarken- und Münzenmesse Philatelia und MünzExpo in Köln vom 22. bis 24. September 2005. Die "trendige" Serie und alle weiteren Neuerscheinungen der schweizerischen Post gibt es unter anderem am Stand von Veraphil in der Halle 5 der Koelnmesse zu sehen und zu kaufen.

Mehr darüber www.philatelia.de

Neue Tschechische Briefmarkenausgaben am 7.9.05 (24.08.2005)

TECHNISCHE DENKMÄLER – DIE GLOCKEN

7,50 Kč Marke zeigt zwei Glocken, die zu den ältesten erhaltenen Glocken in Böhmen gehören. Die erste, mit Rudger signiert, ist aus dem Jahre 1322 und befindet sich in dem Glockenturm unweit des zerstörten Minoritenklosters in Benešov, die zweite ist aus dem Glockenturm der Dekanalkirche Maria Himmelfahrt in Havlíčkův Brod. Datiert ist sie nach den verschiedenen Interpretationen der lateinischen Abkürzungen 1300, 1305 und jüngst 1335

9,- Kč Marke zeigt zwei Renessaince-Glocken aus den Jahren 1561 und 1596, die sich in dem romanischen Kirchlein der Hlg. Johannes und Paulus in Dobrš bei Stachy im Böhmerwald befinden. Urheber der beiden Glocken ist Brikcí aus Cimperk, einer der Repräsentanten der Glockengießerei auf höchstem Niveau. Die Glocke aus dem Jahre 1561 hängt noch auf den ursprünglichen Eichenbalken.

Tschechische Marke Glocken Tschechische Marke Glocken Tschechische Marke Glocken

12,- Kč Marke - Zwei Glocken aus der Kathedrale des hlg. Wenzels in Olmütz – die Wenzel-Glocke und die Peter und Paul-Glocke. Beide sind das Werk des deutschen Glockengiessers Seltenhofer, der sie für die Olmützer Kathedrale im Jahre 1827 in Wien goss. Die größere der beiden, die Wenzel-Glocke, hat einen Durchsmesser von 2,4m, wiegt über 8 Tonnen und um sie zu läuten, sind neun Männer notwendig.

Lieferant: POSTFILA, Exportabteilung, Ortenovo nám. 16, 170 24 Praha 7

Bewertung der Marken der Alliierten Zone von 1946 - 1948 nun in Briefmarkendatenbank (21.08.2005)

Soeben sind die Bewertungen der Marken der Alliierten Zone von 1946 - 1948 in die Briefmarkendatenbank von sammler.com aufgenommen worden. Die Briefmarkendatenbank enthält die Sammlerwerte deutscher Briefmarken.

Zur Briefmarkendatenbank - Sammlerwerte der Marken der Alliierten Zone

Bewertung der Marken der Alliierten Zone

Der Krieg auf dem Balkan 1940 - 1941 (16.08.2005)

Italiens Machtanspruch ist besonders auf das Mittelmeer ausgerichtet. So liegt auch die dalmatinische Küste in Mussolinis Interessensphäre.
Hitlers Blick auf den Balkan ist dagegen ganz besonders auf die wichtigen Ölfelder in Ploesti gerichtet. Solange diese nicht durch die Briten gefährdet sind, sieht er keinen Anlass im Balkan einzugreifen. Dabei bindet er aber mit seiner Bündnispolitik die Balkanstaaten Ungarn, Rumänien und Bulgarien immer fester ans Deutsche Reich und die Achsenmächte.

Ende Oktober 1940 überfallen schlecht ausgerüstete italienische Truppen Griechenland ...

Mehr darüber

Griechische Marke zum 2. Weltkrieg: Deutsche Truppen landen auf Kreta

Griechische Marke zum 2. Weltkrieg: Deutsche Truppen landen auf Kreta

Neu erschienen:  MICHEL-Europa-Katalog 1 und 2 2005/2006 (12.08.2005)

Neu erschienen:  MICHEL-Deutschland-Katalog 2005/2006 (12.08.2005)

MICHEL-Deutschland-Katalog 2005/2006 (in Farbe) inkl. CD MICHELsoft easy
Ladenpreis € 29,80 ISBN 3-87858-034-7
Umfang ca. 1056 Seiten, etwa 9700 farbige Abbildungen und rund 60 000 Preisnotierungen

Der MICHEL-Deutschland-Katalog ist seit Jahrzehnten der bekannteste und beliebteste Briefmarken-Katalog und als Standardkatalog für jeden ernsthaften Deutschland-Sammler unentbehrlich! Er informiert kurz, aber präzise und umfassend über alle deutschen Sammelgebiete.
Auch in der aktuellen Auflage des beliebtesten MICHEL-Kataloges wurden wieder alle Texte und Preisnotierungen kontrolliert und sofern erforderlich korrigiert. Preiserhöhungen findet man beim Deutschen Reich, bei Auslands-Postämtern und Kolonien, bei den Besetzungsausgaben des Zweiten Weltkriegs sowie auch insbesondere bei Danzig, Berlin (West) und auch bei der Bundesrepublik Deutschland vor allem ab Jahrgangsmitte 1980 und bei den „Selbstklebern“, teils mit mehr als verdoppelten Notierungen.  Der Katalog wird weiter aufgewertet durch die beiliegende CD-ROM MICHELsoft easy. Diese enthält die neue Programmversion 7 in einer vereinfachten Form und die wichtigsten Katalogdaten der Sammelgebiete Bund, Berlin und DDR.

Der Katalog kann online bei amazon.de bestellt werden

333. nordpila auktion bis 22.8.05 (10.08.2005)

Auktionsende: Montag, 22. August 2005, 19.00 Uhr MEZ
seltene Einzelmarken ++ wertvolle Sammlungen ++ alte Landkarten und Stadtansichten
Unsere 333. Auktion ist jetzt online! Über 4100 Lose aus allen Gebieten der Philatelie erwarten Sie! Interessant für Sammler und Händler.
Schwerpunkte dieser Auktion: Altdeutschland, Privatpost Hamburg, Deutsches Reich und Deutsche Kolonien mit vielen Besonderheiten!
Auflösung diverser Sammlungen, u.a. von Frankreich und Schweiz mit zahlreichen Spitzenwerten

Mehr darüber

Sammler-Service der Deutschen Post auf Philatelia und MünzExpo in  Köln, 22. - 24.09.05 (27.07.2005)

Sammler-Service der Deutschen Post - Der gelbe Riese ist mit einem 450m2 großen Messestand - mit Philatelie-Shop, Verkaufsservice und Schalter - vertreten

Die Deutsche Post ist mit einem 450 m2 großen Messestand auf der Philatelia und MünzExpo 2005 vertreten und präsentiert hier ihr umfangreiches Angebot in ihrem Philatelie-Shop, dem Warenhaus für Zubehör, Briefmarken und Produkte der Post.
Mit der Messebeteiligung unterstreicht die Deutsche Post die Bedeutung der Philatelia und MünzExpo im Gefüge der Sammlermessen. Und trägt auch zur Attraktivität des Branchentreffs bei, indem sie in diesem Jahr die Sonderausstellung "Nicht verausgabte Briefmarken" in Zusammenarbeit mit der Museumsstiftung Post und Telekommunikation präsentiert. Zu den gezeigten "Delikatessen der Philatelie" gehört ein 10er-Bogen Audrey Hepburn und eine Ingrid Bergmann/Humphrey Bogart-Marke.  Speziell zur Philatelia und MünzExpo können außerdem alle Philatelisten und Hobby- Sammler am Stand der Deutschen Post die Messepostkarte mit dem Thema Mittellandkanal erstehen. Und auch die drei Sonderschauthemen finden sich auf Sonderstempel der Deutschen Post wieder. Die Stempel machen aus Schriftstücken wahre "Sammlerstücke". Sie widmen sich den Themen "50 Jahre Wiederaufnahme des deutschen Flugverkehrs", "Im Zeichen der zwölf Sterne" und "150 Jahre Litfaßsäule". Auch den eigens zur Messe hergestellten Messestempel gibt es am Stand der Deutschen Post. Und wer die Neuausgaben des Monats September sucht, wird hier ebenfalls fündig.

Audrey Hepburn, Ingrid Bergmann, Humphrey Bogard

Sie sind die Sensation der jüngsten Zeit. Briefmarken, die es eigentlich auf dem Markt gar nicht geben dürfte. Als "nicht verausgabt" beschreibt der Philatelist diese Marken, die aus verschiedenen Gründen offiziell nicht herausgegeben werden, aber dennoch in den Umlauf gelangen. Da es sich dabei in der Regel nur um wenige Einzelstücke, beziehungsweise Bogen handelt, gelten diese Druckstücke unter Sammlern als Raritäten und erzielen auf Auktionen hohe Preise. Prominentes Beispiel jüngster Zeit sind die sensationellen "Hepburn-Funde". Für 58.000,-EUR wurde eine der Marken am 1. Juni im Wiesbadener Auktionshaus Köhler versteigert! Die Deutsche Post wird nun zusammen mit der Museumsstiftung Post und Telekommunikation zur Philatelia und MünzExpo einige dieser begehrten und "nicht verausgabten" Briefmarken einem breiten Publikum präsentieren. Darunter den 10er-Bogen Audrey Hepburn und eine - bisher anderswo nicht entdeckte - Marke mit Ingrid Bergmann und Humphrey Bogart. Bei den bekannt gewordenen Hepburn-Stücken - bislang sind zwei Exemplare aufgetaucht -
handelt es sich um Briefmarken, die am 11. Oktober 2001 in der Serie "Für die Wohlfahrtspflege" erscheinen sollten. Allerdings stoppte das Bundesfinanzministerium wegen nicht erlangter Lizenzrechte in letzter Sekunde die Auslieferung der bereits gedruckten Marken. Die Deutsche Post
veranlasste deren Vernichtung. Zwei Briefmarkenbögen befinden sich - wenn nicht gerade auf der Philatelia und MünzExpo - in Archiven der Post, beziehungsweise der Museumsstiftung Post und Telekommunikation.

Mehr darüber www.philatelia.de.

Friedrich von Schiller und sein Werk auf Briefmarken (26.07.2005)

Friedrich von Schiller wurde am 10.11.1759 in Marbach am Neckar geboren und starb nachdem er 1802 geadelt wurde am 9.5.1805 in Weimar. Er war Dichter, Dramatiker und Historiker und gilt neben Wolfgang von Goethe auch im Ausland als bedeutendster Autor der deutschen Klassik.  So wundert es nicht, dass er und seinen Werke auf zahlreichen Briefmarken geehrt werden. Einige dieser Ausgaben stellen wir auf dieser Seite vor.

Mehr darüber

Neue Markenausgabe der Alandinseln: "Zwei kleine Wichtel" am 10.10.2005 (22.07.2005)

Die diesjährige Weihnachtsmarke der Alandinseln wird am 10.10.2005 ausgegeben und zeig "Zwei kleine Wichtel unter funkelnden Sternen".

Ausgabedatum: 10.10.2005
Nennwerte: 0,45 €
Druck: 4-Farbenoffset
Markengröße: 26,00 x 35,40 mm
Auflage: 500.000

Mehr darüber

Briefmarkenausgabe Alandinseln 2005

Philatelia und MünzExpo, 22. bis 24.09.2005: Messepostkarte widmet sich Mittellandkanal (20.07.2005)

Der Mittellandkanal ist mit 321,3 km die längste künstliche Wasserstraße in Deutschland und im Land die wichtigste Ost-West-Wasserstraße, die den Rhein mit der Ems, der Weser, der Elbe bis hin zur Oder verbindet. Nicht nur deshalb ist der Mittellandkanal in diesem Jahr Motiv der Messepostkarte der Philatelia und MünzExpo.

In europäischer Dimension ist er das zentrale Wasserstraßensystem von West- nach Osteuropa. Der Kanal ist auch unter den Namen Weser-Ems-Kanal und Weser-Elbe-Kanal bekannt. Die Messepostkarte der Philatelia und MünzExpo ist in Sammlerkreisen über die Jahre hinweg zu einen festen und begehrten Objekt geworden. Sie kann mit dem Motiv Mittellandkanal auf der Messe für die Sammelgebiete Briefmarken, Münzen, Ansichtskarten, Papiergeld, Banknoten und historische Wertpapiere vom 22. bis zum 24. September 2005 am Stand der Deutschen Post in Halle 5 der Koelnmesse für 0,45 € erworben werden ...

Mehr darüber

50 Jahre Europäische Union - Philatelia und MünzExpo im Zeichen der zwölf Sterne (20.07.2005)

Branchenmesse präsentiert Sonderschauthema Aus Anlaß der Sammlermesse Philatelia und MünzExpo, 22. bis 24. September 2005, erinnert der Veranstalter Koelnmesse Ausstellungen GmbH und der Trägerverband der Messe, der Bundesverband des Deutschen Briefmarkenhandels (APHV), im Rahmen einer Sonderschau an zwei Ereignisse, die vor 50 Jahren wegweisend für die weitere Entwicklung der Europäischen Gemeinschaft standen ...

Mehr darüber

Philatelia und MünzExpo präsentiert das Sonderschauthema „50 Jahre Wiederbeginn des Flugverkehrs“ (20.07.2005)

Die Koelnmesse Ausstellungen GmbH, Veranstalterin der Philatelia und MünzExpo, präsentiert vom 22. bis zum 24. September 2005 im Rahmen einer Sonderschau eine Auswahl bemerkenswerter Marken und Belege zum Thema „50 Jahre Wiederbeginn des Deutschen Flugverkehrs“ ...

Mehr darüber

Philatelia und MünzExpo präsentiert das Sonderschauthema „150 Jahre Litfaßsäule“ (20.07.2005)

Von Briefmarken bis Ansichtskarten Vom 22. bis zum 24. September 2005 wird die Philatelia und MünzExpo am Kölner Messeplatz wieder zum Treffpunkt für Sammler. Einem Ort für Sammlerhighlights, philatelistischen und numismatischen Raritäten aus aller Welt und neuen Ausstellungssegmenten wie "Banknoten und Geldscheine“ und „Historische Aktien und Wertpapiere“ ...

Mehr darüber

Der 2. Weltkrieg in Afrika auf Briefmarken (19.07.2005)

Am 11.6.1940 tritt Italien an Deutschlands Seite in den Krieg ein. Da britische Kolonien an Italiens Kolonien Libyen und Italienisch Ostafrika grenzen, kommt es dort bald zu Kämpfen.
Im September 1940 marschieren italienische Truppen in Ägypten ein und dringen bis Sidi Barrani vor ...

Mehr darüber

Italienischer Kolonialmarke zur Zeit des 2. Weltkrieges in Afrika

Italienischer Kolonialmarke zur Zeit des 2. Weltkrieges in Afrika. Die Marke zeigt einen Tobruk - Aufdruck. Dieser Aufdruck ist aber eine Mache von Privat.

 

Aktuellste News News der Briefmarken - Community News 2008 - 2010
News 2007 News 2006 News 2005 2. Halbjahr
News 2005 Quartal 2 News im 1. Quartal 2005 News vor 2005

E-Mail und weitere Links

Zurück zur Briefmarken-Hauptseite Ansichtskarten  Münzen
Geldscheine Homepage von sammler.com E-Mail
Bewertung von Briefmarkentrendwerten  News der Briefmarken - Community News vor 2005

 

Copyright © 1996/2017 sammler.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei sammler.com

Bookmark auf sammler.com setzen: ask.com del.icio.us google.com hype it! LinkaARENA live.com Mister Wong netscape YahooMyWeb

Seite zu Favoriten hinzufügen - Seite weiterempfehlen

Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Günstig einkaufen Freizeitnetzwerk Laufen für Läufer Reiten für Reiter Reisen und Urlaub