sammler.com - Das Informationsnetz für Sammler und Sammeln

Seit 1996 im Internet
Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen
 

Sammelgegenstände bei eBay Deutschland er- und versteigern
Google
 
Web sammler.com
Inhalt A bis Z Kontakt
News Banner anmieten
Übersetzen/Translation
Günstiges entdecken

News zum Thema Münzen sammeln aus dem Jahr 2008

Hier finden Münzsammler und Numismatiker aktuelle News und Hinweise zum Thema Münzen sammeln



Drachme mit Menander aus Baktrien

Sammlerkataloge zum Thema Münzen und Banknoten bei amazon.de

Neueste Münzen News

Kataloge und Bücher für Sammler bei amazon.de

Zu den Münzen News 2010

Zu den Münzen News 2009

Zu den Münzen News 2008

Zu den Münzen News 2007

Zu den Münzen News 2006

Zu den Münzen News 2005

Zu den Münzen News 2004

Zu den Münzen News vor 2003

Catawiki Münzen Auktionen

News / Nachrichten / Mitteilungen zum Thema Münzen

Die Sammlung Albert M. Beck – Erstabschläge der eidgenössischen Prägungen (21.12.2008)

Am 20. Januar 2009 versteigert die UBS in Basel die Sammlung Albert M. Beck, Erstabschläge der eidgenössischen Prägungen. Es handelt sich um eine Referenzsammlung erster Ordnung.

Quelle: Gietl-Verlag Sammlerinfo

Albert M. Beck ist wohl allen deutschsprachigen Münzsammlern bekannt. Zwei seiner numismatischen „Kinder“ bestimmen heute den Sammleralltag: die MünzenRevue und die World Money Fair, einstmals in Basel, seit 2006 in Berlin. Auch wenn Albert Beck im internationalen Münzgeschäft zu hause ist, ist er doch seiner Heimat, der Schweiz, eng verbunden. Dies zeigt sich natürlich auch an seinem Sammelgebiet. Seit Ende der 70er Jahre, als viele Sammler erst langsam anfingen, der Erhaltung Bedeutung beizumessen, konzentrierte er sich auf prachtvolle Bundesmünzen in den Erhaltungen Stempelglanz und besser. Sein Faible für die besten Erhaltungen war in der ganzen Welt bekannt. In enger Zusammenarbeit mit schweizerischen und internationalen Auktionshäusern gelang es ihm deshalb, eine wohl einzigartige Kollektion von eidgenössischen Prägungen in den Qualitäten „Erstabschlag“ und „Stempelglanz“ zusammenzutragen.

Nennen wir hier nur einzelne Glanzpunkte. So zum Beispiel das 2-Franken-Stück von 1857. Davon wurden insgesamt nur 622 Stücke geprägt; und diese Seltenheit liegt hier in der Erhaltung FDC vor (Nr. 8; Schätzung: 30.000 CHF).
Oder das 2-Franken-Stück von 1879: Es handelt sich dabei um das einzige bekannte Stück in dieser prachtvollen Erhaltung (Nr. 25; Schätzung: 15.000 CHF). Seine Schätzung ist eher als Ausrufspreis zu verstehen, der Wert dieser Seltenheit dürfte weit darüber liegen.
Nicht zu vergessen, das 2-Franken-Stück von 1896. Nur 20 Exemplare wurden davon geprägt. In der Sammlung Beck liegt eines davon, ein prachtvoller Erstabschlag mit dezenter Patina (Nr. 43; Schätzung: 40.000 CHF).

Eine reizende Geschichte ist mit dem 2-Franken-Stück von 1901 verbunden. Es wurde angeblich zusammen mit dem 1- und 1/2-Franken-Stück des gleichen Jahrgangs als spezielles Geschenk für einen Lehrling angefertigt. Um dem strebsamen jungen Mann eine Freude zu machen, ließ der Meister die Stempel vor der Prägung auf Hochglanz polieren. (Nr. 51; Schätzung: 40.000 CHF).
1912 war für das 5-Franken-Stück ebenfalls ein sehr seltener Jahrgang. Unter Nr. 84 wird ein unzirkulierter Erstabschlag mit 12.500 CHF geschätzt.
Schließen wir ab mit der Nr. 109, einem 5-Franken-Stück von 1928 ebenfalls in FDC (Schätzung: 22.000 CHF).

2 Franken 1857. HMZ 2-1201b. Nur 622 Exemplare geprägt. Prachtvoller Erstabschlag in FDC. Schätzung: 30.000 CHF.

2 Franken 1896. HMZ 2-1202g. Nur 20 Exemplare geprägt. Prachtvoller Erstabschlag in FDC. Schätzung: 40.000 CHF.

Der prachtvolle Katalog, den die UBS anlässlich der Versteigerung der Sammlung Albert M. Beck herausgegeben hat, wird bald zu den Referenzwerken der schweizerischen Numismatik gehören. Jeder Sammler von eidgenössischen Münzen, sollte sich also sein Exemplar sichern.

Der Katalog ist erhältlich gegen eine Schutzgebühr von 30 Franken bei der UBS Gold & Numismatik Basel, Aeschenvorstadt 1, CH-4002 Basel, Tel.: 0 848 88 66 77 oder via Internet.

 Ursula Kampmann

Auflagen und Werte der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen der Slowakei (13.12.2008)

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen der Slowakei sind nun auf einer neuen Seite von sammler.com zu finden.

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen der Slowakei

Euromünze der Slowakei

Auflagen und Werte der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen von Zypern (13.12.2008)

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen von Zypern sind nun aktualisiert und ergänzt auf einer eigenen Seite von sammler.com zu finden.

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen von Zypern

Euromünze von Zypern

Auflagen und Werte der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Maltas (09.12.2008)

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Maltas sind nun aktualisiert und ergänzt auf einer eigenen Seite von sammler.com zu finden.

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Maltas

Euromünze von Malta

Warnung der Nationalbank der Slowakei: Inoffizielle Kursmünzensätze mit slowakischen Euromünzen werden zur Zeit angeboten! (06.12.2008)

Warnung der Nationalbank der Slowakei: Auf dem Münzenmarkt sind momentan verschiedene inoffizielle Kursmünzensätze mit slowakischen Euromünzen bei verschiedenen Händlern im Angebot. Mincovňa Kremnica möchte seine Kunden aufmerksam machen, dass es sich um keinen offiziellen Kursmünzensatz handelt, die die Nationalbank der Slowakei in Zusammenarbeit mit Mincovňa Kremnica herausgeben. Der offizielle Euro Kursmünzensatz bildet Firmenzeichen von MK, NBS, als auch ein Zeichen des europäischen Sterns ab.
Wichtiges Unterscheidungsmerkmal der offiziellen Kursmünzensätze von den unoffiziellen: Der offizielle KMS enthält Münzen, die in handgehobener Qualität geprägt wurden. Ein weiteres wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist auch ein Silberjeton mit einem Kippeffekt. Den ersten offiziellen slowakischen Euro-Kursmünzensatz kann man erst ab Januar 2009 einkaufen.

Weitere Infos

Preise der offiziellen slowakischen Euro-Kursmünzensätze 2009 bei der Mincovňa Kremnica sind nun bekannt (06.12.2008)

Die Preise der offiziellen slowakischen Euro-Kursmünzensätze 2009 bei der Mincovňa Kremnica sind nun bekannt: Preise der offiziellen slowakischen Euro-Kursmünzensätze 2009 und Preise der ersten offiziellen slowakischen Euro-Kursmünzensätze 2009:
FDC Ausführung: 18.45 €
Proof like: 59.50 €

Weitere Infos

Neue Münzen - MA-Shops (04.12.2008)

Fünf neue MA-Shops mit zahlreichen Münzangeboten habe ihre Pforten geöffnet:

Weitere Münzshops

Nippes mit Skandalgeschichte - missglückte Gedenkmünze der Post aus der Serie "60 Deutsche Jahre"  (24.11.2008)

Nach dem Streit um eine missglückte Gedenkmünze der Post zur Zwangsvereinigung von KPD und SPD wittern jetzt Hobby-Sammler ihre Chance. Experten können nur warnen. Von Thorsten Denkler, Berlin in der SZ

Mehr darüber

Bemerkung von Thomas Schmidtkonz von sammler.com zum Sammelwert dieser Medaille und dem damaligen geschichtlichen Umfeld:

In der Tat handelt es sich bei der sog. zurückgezogenen "Münze" zur Vereinigung von KPD und SPD zur SED nur um eine Medaille ohne Nennwert. Sie ist also kein offizielles Zahlungsmittel der BRD wie z.B. 10 Euro - Gedenkmünzen, die zwar auch für Sammlerzwecke geprägt werden, aber auch einen echten Geldwert nämlich z.B. 10 Euro haben.
Von der ehemaligen Auflage des "SED-Talers" von 7500 Stück wurden 6500 zurückgezogen, so dass "nur" 1000 Medaillen in Sammlerhände gelangten. Wer sich mit Medaillen eingehender befasst, weiß aber auch, dass selbst eine Auflage von 1000 Stück bei Medaillen immer noch eine relativ hohe oder zumindest übliche Auflage ist. Daher sind Preise von fast 200 Euro wie z.B.  Kaufinteressenten bei ebay.de für dieses runde Silberstück ohne Geldwert zahlen, m.E. schon in sehr hohem Maß spekulativ. Das zumal nun wohl nicht Medaillenliebhaber zugreifen, sondern vermeintliche Schnäppchenjäger, die förmlich nach weiteren Wertsteigerungen lechzen. So was geht leider auch bei Sammelobjekten sehr oft ins Auge, gerade wenn die Presse die Hausse anfangs auch noch anheizt und das ganze später so schnell wie es in den Mittelpunkt gerückt wurde auch wieder völlig vergessen wird.
Viele Käufer, die heute noch so hohe Preise für diese Medaille bezahlen, werden sicher enttäuscht sein, wenn sie diese Medaille in einigen Jahren wieder veräußern wollen. Viele Gedenkmedaillen mit ähnlich wenig  ansprechenden Motiven erzielen nämlich auch heute oft nur ihren Metallwert. Etliche Münzhändler werden bald mehr oder weniger naserümpfend einem möglichen Ankauf solcher Sammlerstücke abwinken.

Zur damaligen Geschichte

Was diese Medaille der Sammleredition „60 Deutsche Jahre“ anbelangt, verstehe ich die ganze politische Aufregung auch von Herrn Minister Tiefensee nicht, der gar von einem Skandal spricht. Ich denke gerade auch die Vereinigung der KPD und der 1946 auch in den Westzonen noch sehr sozialistisch orientierten SPD zur SED in der damaligen Sowjetischen Besatzungszone ist ein Bestandteil der jüngeren Deutschen Geschichte, ob es uns gefällt oder nicht. Sicher darf man dabei nicht vergessen, wie stark sich die West SPD mit Kurt Schumacher gegen diese Zwangsvereinigung wehrte. Man muss sich aber auch vor Augen führen wie sich SPD und KPD 1932 gegenseitig bekämpften und wie eine Zusammenarbeit beider Parteien vielleicht die Nazidiktatur hätten vermeiden können. Auch unter diesem Kontext muss man den Vereinigungswunsch durchaus breiter Kreise in beiden Parteien  im Jahr 1946 sehen. Sie wollten den alten Fehler mit einer Fusion von KPD und SPD wieder gutmachen.
Dieser Zusammenschluss beeinflusste bestimmt die Entwicklung der späteren frühen BRD und DDR. Sicher war diese Entwicklung weder für die deutsche Demokratie noch für die Entwicklung eines gesamtdeutschen Staat aus heutiger Sicht eine Sternstunde unserer deutschen Geschichte. Aber sie war wohl eher nicht eine Ursache für die Stalinisierung des ostdeutschen Staates in den Folgejahren. Die sollte man wohl mehr bei Stalin und seinen Marionetten und Handlangern rund um Ulbricht selbst suchen.
Daher halte ich persönlich die Herausgabe einer Medaille zu diesem Ereignis legitim und auch nicht "skandalös", wenn gleich es von der Post vielleicht doch nicht besonders sensibel war.
Auch hier sollte man das ganze viel differenzierter betrachten, als es in unserer Welt der Vereinfachungen leider so oft der Fall ist.
Wer sich eingehender mit der Geschichte der damaligen Zeit befassen will, den möchte ich das Buch Die Revolution entlässt ihre Kinder von Wolfgang Leonhard empfehlen. Er war Zeitzeuge der damaligen Ereignisse, außerdem liest sich dieses Buch ungemein spannend.

Start der 1. Künker eAuctions! (18.11.2008)

Sehr geehrte Kunden und Münzfreunde, es ist soweit - heute um 18 Uhr starten erstmalig unsere eAuctions (Online-Auktionen). In einem Zeitraum von 14 Tagen haben Sie die Möglichkeit, online auf 250 attraktive Münzen und Medaillen zu bieten, die zeitlich versetzt auslaufen. Wenn Sie sich bereits bei myKuenker registriert haben, können Sie mit Ihren neuen Zugangsdaten ab heute an den eAuctions teilnehmen und Ihre Gebote auf die für Sie interessanten Stuecke abgeben.

Weitere Informationen zu den eAuctions

Passionierte Münzsammler gesucht (05.11.2008)

Passionierte Sammler gesucht: Für die Mitarbeit an tamundo.de, suchen wir passionierte Münzsammler mit online Erfahrung.

Bitte melden Sie sich unter E-Mail

Ansichtskarten, Briefmarken und Münzbörse am 23.11.08 in Berlin (18.10.2008)

Hallo, Am 23.11.2008 veranstalten wir im Berliner Ostbahnhof (Haupthalle und Passage) ein AK-, Briefmarken und Münzbörse. An der Börse nehmen rund 100-150 Händler (davon wiederrum 30% AK-Händler) teil. Öffnungszeiten: 11-19 Uhr. Eintritt frei. Die Börse findet regelmäßig zweimal im Jahr statt (ein Frühjahrstermin um Ostern und einmal fix zum Totensonntag).
Mit freundlichem Gruß aus Berlin oldthing märkte Schrottmeyer Michael

Mehr darüber

KUENKER AUKTIONEN Nr. 143 - 146 - Ergebnisse und Restanten jetzt online (13.10.2008)

Liebe Bieter und Münzfreunde, mit mehr als 350 Teilnehmern im Auktionssaal, ca. 2.500 schriftlichen Bietern und einem Gesamtzuschlag von mehr als 9,7 Mio. Euro ist heute die erfolgreichste Auktionswoche unserer Firmengeschichte zu Ende gegangen. Insgesamt lagen die Zuschläge bei 58% über der Schätzung. Ich bedanke mich herzlich für Ihre Beteiligung und Ihr Interesse an unseren Versteigerungen.
Besonders bedanke ich mich für Ihr Vertrauen, das Sie uns entgegengebracht haben. Ihr Fritz Rudolf Kuenker

Einige Spitzenergebnisse:

Online-Ergebnisliste - Mehr darüber

Auflagen und Bewertung der EURO - Sondermünzen des Vatikan (06.09.2008)

Wir haben die Angaben über Auflagen und Sammlerwerte der EURO - Sondermünzen des Vatikan ergänzt und aktualisiert

Auflagen und Bewertung der EURO - Sondermünzen des Vatikan

Sondermünzen Vatikan

Bewertung von Euro - Kursmünzen und Kursmünzensätzen Spaniens (04.09.2008)

Soeben haben wir die Wertangaben zu den Euro - Sonderprägungen von Spanien aktualisiert und die Neuheiten seit der letzten Änderung mit aufgenommen.

Auflagen und Bewertung der EURO - Sondermünzen von Spanien

2 Euro Spanien

Bewertung von Euro - Kursmünzen und Kursmünzensätzen Sloweniens (26.08.2008)

Soeben haben wir die Wertangaben zu den Euro - Sonderprägungen von Slowenien aktualisiert und die Neuheiten seit der letzten Änderung mit aufgenommen.

Auflagen und Bewertung der EURO - Sondermünzen von Slowenien

2 Euro Slowenien

Bewertung der Euro-Sonderprägungen von Portugal ergänzt und aktualisiert (25.08.2008)

Soeben haben wir die Wertangaben zu den Euro - Sonderprägungen von San Marino aktualisiert und die Neuheiten seit der letzten Änderung mit aufgenommen.

Mehr darüber

Bewertung der Euro-Sonderprägungen von Portugal ergänzt und aktualisiert (18.08.2008)

Soeben haben wir die Wertangaben zu den Euro - Sonderprägungen von Portugal aktualisiert und die Neuheiten seit der letzten Änderung mit aufgenommen.

Mehr darüber

Bewertung der Euro-Sonderprägungen von Österreich ergänzt und aktualisiert (06.08.2008)

Soeben haben wir die Wertangaben zu den Euro - Sonderprägungen von Österreich aktualisiert und die Neuheiten seit der letzten Änderung mit aufgenommen.

Mehr darüber

Bewertung der Euro-Sonderprägungen der Niederlande ergänzt und aktualisiert (31.07.2008)

Soeben haben wir die Wertangaben zu den Euro - Sonderprägungen der Niederlande aktualisiert und die Neuheiten seit der letzten Änderung mit aufgenommen.

Mehr darüber

Bewertung der Euro-Sonderprägungen von Monaco ergänzt und aktualisiert (30.07.2008)

Soeben haben wir die Wertangaben zu den Euro - Sonderprägungen von Monaco aktualisiert und die Neuheiten seit der letzten Änderung mit aufgenommen.

Mehr darüber

Bewertung der Euro-Sonderprägungen von Luxemburg ergänzt und aktualisiert (28.07.2008)

Soeben haben wir die Wertangaben zu den luxemburgischen Euro - Sonderprägungen aktualisiert und die Neuheiten seit der letzten Änderung mit aufgenommen.

Mehr darüber

Neuigkeiten aus den Verlagen Battenberg und Gietl (21.07.2008)

Guten Tag liebe Sammlerin und lieber Sammler, ich freue mich Ihnen die Neuigkeiten aus den Verlagen Battenberg und Gietl mitteilen zu dürfen.

Zum einen darf ich Ihnen die kostenlose Münzbestimmungssoftware auf den Internetseiten der Verlage Battenberg und Gietl www.coinfinder.de  vorstellen. Der „Coinfinder“ macht es ab sofort einfach für Laien und Profisammler: Mit nur drei Angaben können Sie jede deutsche Münze ab 1871 finden und damit bestimmen. Auf der Basis des Jaeger-Katalogs, dem Standardzitierwerk für deutsche Münzen ab 1871, können damit selbst Anfänger in Sekundenschnelle ihre Münze finden und damit richtig zuordnen. Die Idee: Viele Münzsammler und solche, die es werden wollen, wenden sich immer wieder an den Verlag und die Redaktionen der Zeitschriften „MünzenRevue“ und „Münzen&Sammeln“, um sich bei der Bestimmung von Münzen helfen zu lassen. Viele dieser Anfragen stammen von Sammlern, die noch nie einen Katalog benutzt haben. Diese Software soll helfen, die Münzbestimmung einfach und unkompliziert zu erledigen. Zum anderen brechen mit dem Sonderheft "Gold & Münzen" goldene Zeiten an … Gold und Anlagemünzen interessieren spätestens seit dem Anstieg des Goldpreises des letzten Jahres nicht mehr nur den Sammler. Auch immer mehr Laien kommen auf uns zu und wünschen einen thematischen Überblick. Hier sind Informationen von Experten gefragt.

Aus Anlass des doppelten Jubiläums – 40 Jahre MünzenRevue und 15 Jahre Münzen & Sammeln – gibt der Gietl Verlag das Sonderheft „Gold & Münzen“ heraus. Dieses ist ab dem 30. Juli 2008 erhältlich und bietet dem Leser eine sehr preiswerte Übersicht und detaillierte Informationen zur Thematik. Unter der Leitung von der anerkannten Numismatikerin Frau Dr. Ursula Kampmann konzipierten und erarbeiteten die Redaktionen der Zeitschriften Münzen & Sammeln und MünzenRevue dieses Heft gemeinsam.

Damit erhalten die Leser die aktuellsten Informationen und viele interessante Beiträge mit dem geballten Sachverstand ausgewiesener Fachleute zum Thema Gold & Münzen.
Bei folgenden Themen gibt das Sonderheft umfassende Antwort:
Goldmünzen im Wandel der Zeit: von der Antike bis heute - Seit wann gibt es Gold als Prägemetall? - Was sind eigentlich Flussgoldprägungen? - Wer machte den großen Gewinn im Goldrausch von Kalifornien? - Welche Anlagemünzen werden heute angeboten?
Abgerundet wird das Heft mit einem aktuellen Katalog zu den Anlagemünzen aus aller Welt und einem Gewinnspiel mit goldigen Preisen (siehe unten). Das Sonderheft ist für 8.50 EUR im Zeitschriftenhandel oder direkt über den Verlag erhältlich.

Gewinnspiel Beim großen Jubiläumsquiz sind viele goldige Preise zu gewinnen. 1. Preis: Krügerrand, 1 Unze in Gold 2. Preis: Eine deutsche 100-Euro-Gedenkmünze in Gold (Fußball) 3. Preis: Australien Känguru 2008, 1/4 Unze 4. – 10. Preis: 3 Unzen in Silber und viele andere tolle Preise!

Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar, so lange der Vorrat reicht! Zum Verlag: Die Qualität der Informationen und die sammlergerechten Bewertungen sind es, die beiden Verlagen am Herzen liegen – ganz im Sinne des Sammlers, der auf genau dies angewiesen ist, um sein Hobby weiterhin mit Freude und Leidenschaft betreiben zu können. Dass immer mehr Sammler dies wissen und auf gute Erfahrungen mit den verlagseigenen Publikationen zurückblicken können, bestätigen die wachsenden Auflagezahlen.

Mit den besten Grüßen aus Regenstauf

Susanne Kolbe

Mehr darüber

Deutsche Münzen mit dem COINFINDER des Battenberg-Gietl-Verlags  identifizieren (10.07.2008)

Immer wieder wurde an uns der Wunsch herangetragen, dass der Battenberg-Gietl-Verlag eine Münzbestimmungs-Software zur Verfügung stellen könne. Lange hatten wir nicht die personellen Kapazitäten, um dieses Projekt in Angriff zu nehmen. Jetzt aber haben wir die Sache realisiert und können mit dem COINFINDER eine Lösung bieten, die es in Sekundenschnelle ermöglicht, jede deutsche Münze ab 1871 zu bestimmen. Der Sammler muss nur drei Kennzeichen eingeben und kann damit die Münze finden. Der Sammler erhält dann die historischen Eckdaten, den Durchmesser und die Jaeger-Nummer des Katalogs von Kurt Jaeger und Helmt Kahnt, unter der alle deutschen Münzen üblicherweise zitiert werden. Gerade für Laien, die keine numismatischen Kenntnisse haben, ist damit die exakte Zuordnung möglich.

Mehr darüber

Münzen-Shop Sendung mit dem Thema "Münzen Europas" um 20:00 Uhr bei RTL SHOP (17.06.2008)

Hallo liebe Numismatiker und Münzfreunde,
am kommenden Donnerstag den 19.06.2008 um 20:00 Uhr kann der Numismatiker bei RTL SHOP eine Reise durch die Münzen Europas erleben.

RTL SHOP präsentiert Ihnen die Spezialsendung "Kursmünzen - Europareise". Neben schon fast vergriffenen Kursmünzensätzen und wirklichen Raritäten aus den kleinsten Europa-Staaten hat das Münzteam für Sie einen ganz besonderen Leckerbissen zur EM organisiert.

Zur richtigen Einstimmung auf das Deutschlandspiel können Sie das passende Münz-Fanpaket im RTL SHOP erstehen, zu einer besonders kleinen Limitierung.

Es lohnt sich also für jeden Numismatiker und Fußball-Fan einzuschalten.
Herzliche Grüße, Marco La-Greca

Bewertung der Euro-Sonderprägungen von Italien ergänzt und aktualisiert (12.06.2008)

Soeben haben wir die Wertangaben zu den italienischen Euro - Sonderprägungen aktualisiert und die Neuheiten seit der letzten Änderung mit aufgenommen.

Mehr darüber

Bewertung der Euro-Sonderprägungen von Irland ergänzt und aktualisiert (12.06.2008)

Soeben haben wir die Wertangaben zu den irischen Euro - Sonderprägungen aktualisiert und die Neuheiten seit der letzten Änderung mit aufgenommen.

Mehr darüber

Kompakter Münzkoffer für 112 Münzen bei Leuchtturm (11.06.2008)

Kompakter Münzkoffer für 112 Münzen. Komplett mit dunkelblauem Velours ausgekleidet. Weitere Merkmale: bedienerfreundlicher Eingriff zur Entnahme der Tableaus, abschließbar, Gummifüße, Metall-Schutzecken. Inhalt: 6 Tableaus für Münzen bis zu 48 mm Durchmesser Der Koffer ist auch in den beiden folgenden Spezial-Ausführungen verfügbar: a) für 144 2-Euro-Münzen, b) für 120 dt. 10-Euro-Münzen

Sonderpreis im Juni statt EUR 19,90 nur EUR 16,90

Mehr darüber

KÜNKER SOMMER-AUKTIONEN 140 - 142 vom 17.6. - 20.6.2008 (11.06.2008)

KATALOG 140: Gold und Silberprägungen aus Mittelalter und Neuzeit - Deutsche Münzen ab 1871
KATALOG 141: Spezialsammlung Wallenstein - Münzen der Hansestädte Wismar, Rostock und Stralsund - Europäische Medaillenkunst aus fünf Jahrhunderten
KATALOG 142: Orden und Ehrenzeichen - Eine nordamerikanische Privatsammlung u. a.

Den Online-Katalog finden Sie hier

Bewertung der Euro-Sonderprägungen von Griechenland ergänzt und aktualisiert (09.06.2008)

Soeben haben wir die Wertangaben zu den griechischen Euro - Sonderprägungen aktualisiert und die Neuheiten seit der letzten Änderung mit aufgenommen.

Mehr darüber

Bewertung der Euro-Sonderprägungen von Frankreich ergänzt und aktualisiert (04.06.2008)

Soeben haben wir die Wertangaben zu den französischen Euro - Sonderprägungen aktualisiert und die Neuheiten seit der letzten Änderung mit aufgenommen.

Mehr darüber

Aktuelle Ausgaben zur Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz bei MDM (02.06.200/8)

Die aktuelle Ausgaben zur Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz kann man nun im Onlineshop von MDM bestellen.

Münzen zur Fußball Europameisterschaft 2008 bei MDM

Fußball-EM 2008 - Silber-Gedenkausgaben aus der Schweiz und Österreich (02.06.2008)

Am 7. Juni startet die Fußball-Europameisterschaft 2008 – Münzensammler sind bereits „im Spiel“

Quelle: www.pressedienst-numismatik.de

Kaum ist die Bundesligasaison zu Ende, dürfen sich die Fans schon auf die diesjährige Fußball-Großveranstaltung freuen. Die Europameisterschaft startet am 7. Juni 2008. Für die Münzensammler war jedoch schon Anpfiff – mit den Fußball-EM-Gedenkausgaben der Veranstalterländer Schweiz und Österreich.

Unter Nicht nur Fußballfans ist der deutsche WM-Sommer 2006 noch in bester Erinnerung: Friedliche Fanfeste allerorten, ein Meer von schwarz-rot-goldenen Fahnen und ein Fußballturnier, bei dem es für die deutsche Nationalmannschaft zwar nicht ganz zum WM-Sieg gereicht hat, aber dafür doch zum sympathischen Titel „Weltmeister der Herzen“.

Euro - Sonderprägung zur Fußball EM

Für FIFA-Präsident Joseph Blatter war es die „beste Weltmeisterschaft aller Zeiten“.
Die Chancen stehen gut, dass die Fußball-Euphorie hierzulande auch zur Europameisterschaft 2008 wieder die Herzen im Sturm erobert. Denn zum einen wird die EM dieses Mal in den unmittelbaren Nachbarstaaten Österreich und Schweiz ausgetragen, zum anderen haben sich beide Alpenländer fest vorgenommen, auch dieses Turnier zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.

Und dazu tragen nicht zuletzt auch die Gedenkausgaben der EM-Veranstalterländer bei. So dokumentiert Gastgeber Österreich gleich mit zwei 5-Euro-Silbergedenkmünzen welchen Stellenwert das Turnier der besten europäischen Fußballmannschaften in der Alpenrepublik hat. Ein Motiv der beiden in typisch neuneckiger Form geprägten Silbermünzen zeigt zwei Spieler im Kampf um den Ball vor großer Fankulisse. Daneben sind vier der acht EM-Spielstätten dieses Jahres aufgeführt: Wien, Salzburg, Genf und Zürich. Legt man die zweite Österreich-EM-`08-Münze direkt daneben erhält man zum einen die restlichen vier Spielorte Bern, Basel, Innsbruck und Klagenfurt aufgelistet. Zum anderen fügt sich das Motiv mit dem dynamischen Stürmer zu einem Panoramablick in ein vollbesetztes Stadion. Die Wertseite der österreichischen Euromünzen zeigt die Wappen der verschiedenen Bundesländer der Alpenrepublik und den Nominalwert 5 Euro. Dies zeichnet die beiden EM-Münzen zusätzlich als offizielles Zahlungsmittel des Herausgeberlandes aus.

Die EM-Gedenkprägung des Mitveranstalters Schweiz ist in der höchsten Prägequalität „Spiegelglanz“ geprägt und besteht aus Sterling-Silber (925/1000). Sie stellt einen packenden Fußball-Zweikampf dar und zwar – um den Landesbezug eindeutig zu machen – in Sichtweite des Matterhorns, dem weltbekannten Wahrzeichen der Schweizer Alpen. Die äußere Umschrift nennt den Ausgabeanlass „Fußball-Europameisterschaft 2008“, der innere Schriftring die vier Schweizer EM-Austragungsorte Zürich, Bern, Basel und Genf.

Fußballfans und Münzensammler stellen mit der Nennung des Städtenamens Basel im Zusammenhang mit Fußball eine ganz besondere Beziehung her. Denn hier wird am 7. Juni 2008 nicht nur das Eröffnungsspiel der Euro 2008 angepfiffen. Hier fand auch vor fast genau 100 Jahren das erste Länderspiel der Nationalmannschaft des eben gegründeten Deutschen Fußball Bundes (DFB) gegen die Schweiz statt. Dass die deutschen Fußballpioniere im Jahr 1908 gegen die Eidgenossen mit 3:5 verloren haben, nehmen deutsche Fans als reine Fußballhistorie – keinesfalls als Spieltipp für die mit Spannung erwartete „Euro 2008 Austria Switzerland“.

Wer die Silbergedenkprägungen zu diesem Fußball-Großereignis sein Eigen nennen möchte, sollte sich diese im Münzenfachhandel reservieren. Denn erfahrungsgemäß wird die Nachfrage für Ausgaben zu internationalen Fußball-Turnieren oftmals durch so genannte „Souvenirkäufer“ noch weiter angeheizt.

Kursmünzensatz aus San Marino erstmals in "Polierte Platte" (PP) (02.06.2008)

Numismatische Weltneuheit aus dem Kleinstaat San Marino

Quelle: www.pressedienst-numismatik.de

(pdn) Ende Juni 2008 erscheint der Kursmünzensatz aus San Marino erstmals in der höchsten Prägequalität „Polierte Platte“ (PP). Aufmerksame Münzensammler haben sich das Ausgabedatum bereits vorgemerkt. Denn bei den niedrigen Auflagen des Kleinstaates waren in der Vergangenheit Wertsteigerungen ohnehin vorprogrammiert und die Münzen oft schon am ersten Ausgabetag offiziell ausverkauft. Die Weltneuheit der PP-Kursmünzen dürfte dieses Jahr den Run noch verstärken.

Unter Münzensammlern erfreuen sich die Kursmünzensätze (KMS) der europäischen Kleinstaaten größter Beliebtheit. Die Jahrgangssätze der Umlaufmünzen aus Monaco, San Marino oder dem Vatikan sind einerseits auf Grund der oftmals viel geringeren Prägeauflagen im Vergleich zu den großen europäischen Flächenstaaten sehr begehrt. Und da schon die Kursmünzensätze in Stempelglanz-Ausführung rar sind, haben die Münzen in der höchsten Prägequalität „Polierte Platte“ (PP) erst recht Seltenheitswert. Andererseits sind viele Sammler aber auch von der Besonderheit der Herkunftsländer fasziniert – europäische Kleinstaaten, die sich seit alters her in Europa behaupten konnten.

San Marino ist in diesem Reigen eine Besonderheit, denn die Enklave in der Nähe Riminis inmitten Italiens darf sich mit Fug und Recht als älteste Republik nicht nur Europas, sondern der ganzen Welt bezeichnen. Die Motive der heutigen Euromünzen San Marinos bezeugen stolz die über 1700-jährige Geschichte dieses ungewöhnlichen Kleinstaates.

So findet sich der Bezug zum Urvater und Namensgeber der kleinen Republik gleich auf zwei Münzen wieder. Die 20-Cent-Münze zeigt den Heiligen Marino selbst, das 10-Cent-Stück die Basilika von San Marino mit den Reliquien des Schutzheiligen.

Dieser kam als Steinhauer Marinus um das Jahr 300 n. Chr. von Kroatien ins aufstrebende Rimini, musste aber vor der einsetzenden Christenverfolgung der Römer bald von der Küste ins Landesinnere fliehen. Als Zufluchtsort diente ihm und nachfolgenden Glaubensgenossen der beeindruckende Felskamm Monte Titano, den die Christengemeinschaft mit den Türmen Guaita, Cesta und Montale zusätzlich wehrhaft befestigte. Eine Gesamtansicht der Anlage ist auf der 50-Cent-Münze zu sehen, während die Kleinmünzen zu 1- und 5-Cent nochmals einzelne Festungstürme zum Schutz gegen die anrückenden Feinde zeigen. Und Feinde kannte das Land reichlich, seien es Bischöfe, Päpste, Fürsten oder Kaiser, die das kleine Stück Land im Laufe der Jahrhunderte annektieren wollten – was aber endgültig keinem Fremdherrscher gelang. Dazu passt das Motiv des 2-Cent-Stücks mit einer Darstellung der Liberta als Schlüsselsymbol für den langen Kampf San Marinos für Freiheit, Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.

Die höheren Werte des Kursmünzensatzes beschäftigen sich mit den staatstragenden Motiven. So zeigt die 1-Euro-Münze das offizielle Wappen der Republik San Marino. Die 2-Euro-Münze hat den Regierungspalast Palazzo Pubblico zum Motiv, in dem heute noch die Amtseinführung des Capitani Reggenti stattfindet. Alle Motive sind in einem kunstvoll-filigranen Design entworfen, dessen Spuren sich übrigens bis nach Deutschland zurückverfolgen lassen. Der in Hamburg ansässige tschechische Bildhauer Frantisek Chochola hat die Motive entworfen und sich mit seinen Initialen „Ch“ auf den Münzen verewigt.

Der San-Marino-Satz kann gegen Ende des Jahres wie gewohnt auch in Stempelglanz erworben werden, doch zunächst gibt die Regierungsverwaltung vom Monte Titano ihre KMS nur in der höchsten Prägequalität Polierte Platte heraus. Der erste PP-Jahrgangssatz aus San Marino ist weltweit auf lediglich 13.000 Exemplare limitiert. Und um diese Besonderheit noch zu betonen, werden die hochwertigen Euro-Prägungen eigens in einem exklusiven Etui ausgeliefert. Aufgrund der zu erwartenden hohen Nachfrage empfiehlt sich für interessierte Sammler heute schon eine Reservierung im Münzenfachhandel.

Bewertung der Euro-Sonderprägungen von Belgien ergänzt und aktualisiert (31.05.2008)

Soeben haben wir die Wertangaben zu den belgischen Euro - Sonderprägungen aktualisiert und die Neuheiten seit der letzten Änderung mit aufgenommen.

2 Euro Sonderprägung Belgien 2006

Mehr darüber

Spezial Münzen-Shop Sendung mit dem Thema "Kursmünzen" von 20:00 - 21:00 Uhr bei RTL SHOP (15.05.2008)

Am kommenden Mittwoch (den 21.05.2008) haben wir eine spezial Münzen-Shop Sendung mit dem Thema "Kursmünzen" von 20:00 - 21:00 Uhr bei RTL SHOP.

Eine attraktive und lohnenswerte Kurzmünzen-Weltreise durch die Länder Griechenland, England, Irland, Italien, Cina, Zypern, Malta, Belgien und einem bedeutsamen Staat, mit einer der unschätzbaren Kursmünzen bei dem das Numsmatikerherz höher schlägt. Ike Fast, der Moderator der Stunde, und Achim Mörse, unsere Münzen Experte laden herzlich zu dieser exklusiven Kursmünzen Reise ein.
Beste Grüße Marco La-Greca

Auflagen und Werte der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen des Vatikans (12.05.2008)

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen des Vatikans sind nun aktualisiert und ergänzt auf einer eigenen Seite von sammler.com zu finden.

Vatikan Kursmünzensatz 2002

Mehr darüber

Auflagen und Werte der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen von Spanien (12.05.2008)

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Spaniens sind nun aktualisiert und ergänzt auf einer eigenen Seite von sammler.com zu finden.

1 Euro von Spanien

Mehr darüber

Auflagen und Werte der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen von San Marino (11.05.2008)

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen San Marinos sind nun aktualisiert und ergänzt auf einer eigenen Seite von sammler.com zu finden.

1 Cent von San Marino

Mehr darüber

Auflagen und Werte der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen von Portugal (09.05.2008)

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Portugals sind nun aktualisiert und ergänzt auf einer eigenen Seite von sammler.com zu finden.

10 Cent von Portugal

Mehr darüber

Auflagen und Werte der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen von Österreich (09.05.2008)

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Österreichs sind nun aktualisiert und ergänzt auf einer eigenen Seite von sammler.com zu finden.

Ein Euro Österreich

Mehr darüber

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen der Niederlande (08.05.2008)

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen der Niederlande sind nun aktualisiert und ergänzt auf einer eigenen Seite von sammler.com zu finden.

2 Euro - Münze Niederlande

Mehr darüber

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen von Monaco (07.05.2008)

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Luxemburgs sind nun aktualisiert und ergänzt auf einer eigenen Seite von sammler.com zu finden.

Euro Kursmünzen Monaco

Mehr darüber

Münztauschtreffen in Frankfurt von GIG (07.05.2008)

Hallo! Wir sind eine Sammlergemeinschaft für Münzen und haben jeden 1. Donnerstag im Monat ein Münztauschtreffen in Frankfurt am Main.

Der nächste Termin ist der 08. Mai 2008 von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Saalbau Gutleut, Rottweiler Straße 32, Frankfurt am Main An diesem Tage sind alle Freunde der Numismatik zum An- und Verkauf, Tauschen oder auch nur um sich mit Münzfreunden zu unterhalten und vielleicht noch das Eine oder Andere über sein Sammelgebiet zu erfahren, eingeladen. Es werden Münzen, Medaillen, Papiergeld u.v.m. aus vielen Epochen angeboten. Auch der moderne Sammler kann seine Neuheiten anbieten oder die noch fehlenden Euromünzen ergänzen

Die nächsten Termine sind:
05. Juni 2008, Saalbau Gutleut, Rottweiler Straße 32, Frankfurt am Main
03. Juli 2008, Saalbau Gutleut, Rottweiler Straße 32, Frankfurt am Main
07. Aug. 2008, Saalbau Gutleut, Rottweiler Straße 32, Frankfurt am Main
04. Sept. 2008, Saalbau Gutleut, Rottweiler Straße 32, Frankfurt am Main
02. Oktober 2008, Saalbau Gutleut, Rottweiler Straße 32, Frankfurt am Main
Nächster Termin ist nicht der 1. Donnerstag sondern der 2. Donnerstag
13. November 2008, Gewerkschaftshaus, Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77, Frankfurt
04. Dezember 2008, Saalbau Gutleut, Rottweiler Straße 32, Frankfurt am Main

Kontakt: Herr Norbert Kotzek, Tel. 06104 498948 E-Mail

Mehr darüber: www.gig-geldgeschichte.de

Gold ist so kostbar wie nie zuvor (29.04.2008)

Quelle: www.pressedienst-numismatik.de

Gold ist so kostbar wie nie zuvor. Das Edelmetall stand zu allen Zeiten für Wertbeständigkeit, Solidität und finanzielle Absicherung. Nun beflügeln der US-Immobiliencrash gefolgt von einer weltweiten Bankenkrise, ein schwacher Dollar sowie die Angst vor Inflation und Wirtschaftsflaute den Goldpreis. Numismatiker dürfen sich freuen: Sie können zusätzlich vom Sammlerwert profitieren.

Erst durchbrach der Goldpreis im Januar 2008 die historische Höchstmarke des Jahres 1980 von 850 Dollar je Feinunze. Dann knackte der Kurswert des Edelmetalls im März erstmals die magische 1000-Dollar-Grenze. Das darauf folgende Medienecho war gewaltig. Kein Fernsehsender, keine Tageszeitung oder Illustrierte, die nicht über den Goldpreis-Rekord berichtete. Gold ist spätestens damit als interessante Anlageform in den Fokus einer breiten Öffentlichkeit gerückt.

Und inzwischen wissen nicht nur gewiefte Anleger um das „was“, sondern auch um das „wie“: Finanzexperten und angesehene Wirtschaftstitel werden nicht müde, vor dem so genannten „Papiergold“ zu warnen. Gemeint sind Zertifikate, die zwar an den Goldpreis gekoppelt sind, im Grunde aber nichts anderes als Inhaberschuldverschreibungen darstellen. Zitat Financial Times Deutschland: „Für Investoren, die Gold als Absicherung für extreme Krisenfälle sehen, eigen sich Zertifikate generell nicht. Sie sollten Gold in physischer Form kaufen, beispielsweise als Barren oder Münzen.“

Barren? Nun ja – Numismatiker würden bestenfalls sagen, das sei „goldene Stapelware“. Goldmünzen hingegen, egal ob Neuausgaben oder historische Stücke, erzählen ihre eigene Geschichte, sind sammelwürdig und haben neben ihrem Edelmetallgehalt einen dementsprechend ideellen Wert – der sich natürlich wiederum in ihrem Marktpreis niederschlägt.

Ein gutes Beispiel für eine exzellente Anlage in Goldmünzen sind internationale Gold-Anlagemünzen, deren ältester Vertreter, der südafrikanische Krügerrand, letztes Jahr seinen 40. Geburtstag feierte. Auch historische Goldmark-Stücke aus dem Deutschen Kaiserreichs oder den ehemaligen Großherzogtümern Bayern, Sachsen und Württemberg sind bei Sammlern sehr beliebt, spiegeln sie doch ein Stück deutscher Zeitgeschichte wider mit ihren verschiedenen Porträts und Wappenadlern als Hoheitszeichen längst vergangener Reiche. Und sie sind Zeugen für den unvergänglichen Wert des Goldes, der sich in Form von Münzen leicht vervielfachen kann.

Doch bleibt dieses Privileg nicht allein den historischen Goldmünzen aus deutschen Landen vorbehalten. Auch der moderne Goldeuro kann eine Erfolgsgeschichte sondergleichen erzählen. Aus Sicht der rein Investment-orientierten Anleger mag es ärgerlich sein, dass die durch ihre jährlich wechselnden Motive jeweils einzigartige Goldmünze nicht beliebig verfügbar ist, weil sie einer Auflagenlimitierung unterliegt. Den Sammler freut’s umso mehr, da er nicht nur vom steigenden Goldpreis profitiert, sondern auch vom Seltenheitswert der Münzen. Und der liegt zumeist nochmals weit über dem reinen Edelmetallpreis.

Der jeweilige Ausgabepreis eines Goldeuros hängt vom tagesaktuellen Goldpreisfixing ab und liegt seinerseits regelmäßig weit über dem aufgeprägten Nominalwert von 100 Euro. Sammler sind deshalb gut beraten, sich bereits jetzt den deutschen 2008-er Goldeuro „Goslar“ im Fach- oder Versandhandel reservieren zu lassen. Denn am Ausgabetag sind die Goldeuros erfahrungsgemäß bereits offiziell ausverkauft und nur noch zu bereits gestiegenen Preisen am Zweitmarkt erhältlich. Das Argument, der Zug bereits abgefahren und der Goldpreis zu hoch, um einzusteigen, wird nicht zuletzt dadurch entkräftet. Denn dass der Gold-Boom keineswegs am Ende ist, melden ja inzwischen auch öffentlich-rechtliche Fernsehanstalten. Originalton ARD Tagesschau vom 13. März 2008 – nach dem erstmaligen Überwinden der 1000-Dollar-Marke pro Feinunze: „Für Privatanleger kann eine Investition in Gold durchaus sinnvoll sein, denn nach einhelliger Expertenmeinung wird der Preis für Edelmetalle auf absehbare Zeit weiter steigen.“

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Luxemburgs (23.04.2008)

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Luxemburgs sind nun aktualisiert und ergänzt auf einer eigenen Seite von sammler.com zu finden.

Mehr darüber

Neue 10-Euro-Gedenkmünze zu Ehren von Max Planck (09.04.2008)

Quelle: www.pressedienst-numismatik.de

Sein Name steht für unerschöpflichen Forschergeist und unermüdlichen Wissensdurst und prangt heute an vielen Schulen und wissenschaftlichen Instituten. Auch die neue deutsche 10-Euro-Silbergedenkmünze ist einem der bedeutendsten deutschen Physiker gewidmet: Max Planck, Nobelpreisträger und Begründer der Quantentheorie, wurde vor 150 Jahren geboren.

Max Karl Ernst Ludwig Planck wurde am 23. April 1858 in Kiel geboren und stammt aus einer traditionsreichen Gelehrtenfamilie. In München legte Max Planck bereits mit 16 seinen Schulabschluss ab – und hätte genauso gut Musiker werden können. Denn Planck war auch musikalisch hochbegabt, spielte Klavier, Orgel und Cello, erhielt Gesangsunterricht und komponierte. Doch anstelle eines Musikstudiums entschied er sich letztlich doch für die Physik. So weiß heute zwar niemand, was uns dadurch an Planck’scher Musik entgangen ist, umso mehr schätzen Naturwissenschaftler aber seine Erkenntnisse in der Theoretischen Physik, wo er sich u. a. besonders der Thermodynamik verschrieben hatte. Die Essenz seiner Forschung gipfelte schließlich im Planck’schen Strahlungsgesetz, bei dessen Herleitung der Ausnahme-Wissenschaftler quasi nebenbei die Quantenmechanik entwickelte, die heute als seine größte wissenschaftliche Leistung betrachtet wird.

Neue 10-Euro-Gedenkmünze zu Ehren von Max Planck

Auch die neue 10-Euro-Gedenkmünze greift das Thema Wärmestrahlung auf, indem sie eine wissenschaftliche Grafik mit Strahlungskurven gekonnt mit dem Porträt des genialen Physikers zeigt. Den Entwurf des Münzdesigners Michael Otto aus Rodenbach bewertete die Jury des Bundesfinanzministeriums als herausragend: „Die unkonventionelle Stellung des Kopfprofils ist künstlerisch überzeugend und trifft die Persönlichkeit Plancks, indem es seine Nachdenklichkeit zum Ausdruck bringt.“ Darüber hinaus bringe die Kombination aus Porträt und Grafik den Moment der Erkenntnis zum Ausdruck und vermittle dadurch den Akt wissenschaftlicher Kreativität sehr anschaulich.

Als Rektor der Universität Berlin, Vorsitzender der Preußischen Akademie der Wissenschaften, der Deutschen Physikalischen Gesellschaft sowie der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft (die später in Max-Planck-Gesellschaft umbenannt wurde), kannte Planck die bedeutendsten Wissenschaftler seiner Zeit, unter anderem auch Albert Einstein. Planck war es auch, der Einstein nach Berlin holte und ihm eine Professur einrichtete. Die beiden wurden schnell gute Freunde – und musizierten zusammen.
Der Mathematiker und Physiker Max Born schrieb einmal über Planck: „Er war von Natur und nach der Tradition seiner Familie konservativ, revolutionären Neuerungen abgeneigt und skeptisch gegenüber Spekulationen. Aber sein Glaube an die zwingende Kraft des auf Tatsachen gestützten logischen Denkens war so groß, dass er nicht zauderte, eine Behauptung, die aller Tradition widersprach, auszusprechen, weil er sich überzeugt hatte, dass kein anderer Ausweg möglich war.“ Aus dieser Haltung heraus wird verständlich, warum Max Planck sich zeitlebens nicht der experimentellen, sondern der theoretischen, der mathematisch-logischen Physik widmete. Dies untermauert auch ein Planck-Zitat als Randinschrift der Silbergedenkmünze zum 150-jährigen Jubiläum: „Dem Anwenden muss das Erkennen vorausgehen.“

Interessierte Münzensammler können nun übrigens ihre eigene kleine „Max-Planck-Gesellschaft“ gründen. Denn neben der beschriebenen 10-Euro-Gedenkmünze kam der bekannte Physiker zum 100. Geburtstag ab 1957 auf deutschen 2-Mark-Stücken sowie 1983 auf einer 5-Mark-Münze der DDR zum 125. Geburtstag zu numismatischen Ehren.

Spezifikationen: 10 Euro, Silber 925/1000, Durchmesser 32,5 Millimeter, Gewicht 18 g, Auflagen Stempelglanz: 1,5 Millionen, Spiegelglanz: 260.000 Prägestätte: Stuttgart (F)

Neue MA-Shops (27.03.2008)

Impressionen von der Numismata in München am 15.3.08 (18.03.2008)

Ein persönlicher Bericht von Thomas Schmidtkonz. Er berichtet von seinen Erlebnissen und Eindrücken auf der Numismata in München am 15.3.08.

Jedes Jahr im März öffnen die Münzbörse Numismata und die Internationale Briefmarkenbörse in den Messehallen des M,O,C, ihre Pforten. An einem Tag, dem Samstag, überschneiden sich die Termine der beiden Börsen, so dass interessierte Sammler gleich beide Börsen besuchen können.

Numismata München 2008

Mehr darüber: Impressionen von der Numismata in München am 15.3.08

Bewertungen der deutschen Euro-Münzen in Münzdatenbank aktualisiert und erweitert (14.03.2008)

Wir haben bei sammler.com die Bewertungen der deutschen Euro-Münzen in der Münzdatenbank aktualisiert und stark erweitert.

Mehr darüber

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Italiens (14.03.2008)

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Italiens sind nun aktualisiert und ergänzt auf einer eigenen Seite von sammler.com zu finden.

Mehr darüber

Auflagen der Euro-Kursmünzen aktualisiert und erweitert (11.03.2008)

Wir haben die Angaben über Auflagen der Euro-Kursmünzen aktualisiert und stark erweitert, so dass jetzt alle Auflagen bis zum Jahr 2006 und teilweise auch schon für 2007 und 2008 vorliegen. Anhand der Auflagen kann man gut erkennen, welche Euro-Münzen seltener und welche häufiger sind. Es ist also eine gute Messlatte für zukünftiges Wertsteigerungspotential.

Euro-Münzen

Mehr darüber

service.sammler.com unterstützt bei Firmenauflösungen und Firmennachlässen mit Münzen und Zubehör  (26.02.2008)

service.sammler.com vermittelt ganze Firmenauflösungen und Firmennachlässe im Bereich Münzen, Münzzubehör und Münzenliteratur an Spezialisten, die solche Schätze schnell, preiswert und zu hohen Preisen versteigern bzw. weiterverkaufen.

Wenn Sie also Ihre Firma auflösen möchten und daran interessiert sind, dann kontaktieren Sie uns bitte.

KÜNKER FRÜHJAHRS-AUKTIONEN 2008 (15.02.2008)

KÜNKER FRÜHJAHRS-AUKTIONEN 2008 ... die Auktionskataloge sind jetzt online Liebe Bieter und Münzfreunde, vom 10. bis 14.Maerz 2008 finden die Künker Frühjahrsauktionen statt! Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass die Auktionskataloge Nr. 136 bis 139 jetzt online verfügbar sind. Die Kataloge erreichen Sie unter den folgenden Links, hier können Sie Ihre Gebote direkt online abgeben

Den Online-Katalog finden Sie hier

MA-Shops erweitert sein umfangreiches Angebot um weitere Händler (15.02.2008)

MA-Shops erweitert sein umfangreiches Angebot um weitere Händler - Classical Numismatic Group (CNG) bietet antike Raritäten

Bocholt. MA-SHOPS eerweitert erneut sein umfangreiches Angebot, auch diesmal konnte wieder ein namhafter Anbieter gewonnen werden. So bietet seit vergangener Woche die weltweit bekannte „Classical Numismatic Group, Inc.“ (CNG) ihre Münzen über die Shop-Plattform an.

Im neuen „CNG MA-SHOP“ kommen Münzsammler antiker Münzen voll auf ihre Kosten. In der Auswahl von gut 650 verschiedenen Angeboten warten wahre Schätze auf die Freunde der Numismatik. Zu den Top-Angeboten, die nun auch über MA-SHOPS zu finden sind, gehören beispielsweise ein extrem seltener Silber Stater aus dem thebischen Böotien aus der Zeit um 440 bis 425 vor Christus. Ein ebenfalls sehr seltenes und herausragendes Stück ist ein Solidus des weströmischen Kaisers Avitus. CNG bietet aber neben den altgriechischen und römischen Raritäten auch zahlreiche Seltenheiten aus dem Frühen Mittelalter und der Zeit der Völkerwanderung an. Ganz besonders sticht dabei ein sehr wertvoller Follis des Ostgoten-Königs Theodahad (etwa 534 bis 536) hervor, von dem weltweit nur vier Exemplare bekannt sind. Bei diesem handelt es sich um das einzige, das sich momentan in Privathand befindet.

Neben CNG sind seit neuestem auch Philippe Saive aus Frankreich, der schwedische Münzhandel Wallin Mynt, die Darmstädter Münzhandlung e.K. und der Händler Dirk Loebbers mit ihren Produkten bei MA-SHOPS vertreten.
Insgesamt bieten rund 100 Fachhändler unter www.ma-shops.de  150.000 Münzen, Medaillen, Banknoten und Orden an. Stündlich wird das Gesamtangebot aktualisiert, das über ein einziges Suchformular von den Kunden durchstöbert werden kann. Vor allem für Stammkunden ist die neu integrierte Funktion ein lang ersehntes Highlight: Mit einem Klick lässt sich der Umfang der Suche auf die Neueinträge der letzten 3, 7 oder 14 Tage begrenzen. Auf diese Weise kann man sich gezielt auf den neuesten Stand bringen und Interessantes für die eigene Sammlung entdecken.

Info & Kontakt: MA-SHOPS - Schwiening
Kurfürstenstraße 38
46399 Bocholt Germany
www.ma-shops.de
Tel.: (+49) 02871 / 2393 - 415 Fax.: (+49) 02871 / 2393 – 414

Mehr darüber

Euro-Fehlprägungen von Zypern (14.02.2008)

Euro-Fehlprägungen von Zypern sind nun auf einer neuen Seite von sammler.com zu finden.

Mehr darüber

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Irlands (14.02.2008)

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Irlands sind nun aktualisiert und ergänzt auf einer eigenen Seite von sammler.com zu finden.

Mehr darüber

Bericht von der World Money Fair in Berlin am 2.2.2008 (08.02.2008)

Die World Money Fair ist mit etwa 260 internationale Ausstellern und über 12.000 Messebesuchern  die weltweit größte Münzenmesse. Sie findet am Anfang des Jahres zuerst in Basel und einige Wochen später in Berlin statt.
Die World Money Fair findet im futuristischen Bau des Estrel Convention Centers statt.

Als ich die Ausstellungsräume betrete bin ich über die Größe und dem Umfang der Angebote auf dieser Messe erstaunt. Neben der riesigen Haupthalle stellen in weiteren 6 Räumen Münzhändler, Münzprägeanstalten und Nationalbanken, Verbände, Hersteller von Münztechnik, Hersteller von Zubehör und Münzverlage ihre Waren und Produkte vor.

World Money Fair Berlin 2008

Mehr darüber

Ein neuer Besucherrekord an der World Money Fair in Berlin (08.02.2008)

Ein neuer Besucherrekord an der World Money Fair 12.500 Gäste bei der weltweit größten Schau des Geldes

Krügerrand, Philharmoniker, Sondermünzen, was darf es denn sein? Auf der World Money Fair gibt es alles rund ums Geld - in Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Denn zur World Money Fair kommen all die, die unser Geld machen und handeln, Münzstätten, Münzengroß- und Detailhändler. Der Besucher bekommt einen Überblick über den Münzenmarkt wie es ihn auf der ganzen Welt nur ein einziges Mal gibt.

12.500 Besucher nutzten das überwältigende Angebot, schauten den Graveuren über die Schulter, besorgten sich die neueste 2 Euro Sondermünze Hamburg zum Ausgabepreis und besuchten die Stände der Prägestätten und Münzhändler aus aller Welt. 1.000 von ihnen nutzten das Angebot, einen Münzpass zu erwerben. 30 Münzstätten, darunter Exoten wie China, Kasachstan und Rußland, beteiligen sich daran, geben kostenlos eine Münze aus, mit der der Inhaber eines Münzpasses seine kleine Ländersammlung beginnen kann.

China war Ehrengast an der World Money Fair - wer den großen Saal der Münzstätten betrat, sah zuerst seinen phantasievoll gestalteten Stand wie ein Gebäude aus der Verbotenen Stadt in Peking. China wird 2008 die Olympischen Spiele beherbergen und hat aus diesem Anlass ein umfangreiches Sondermünzenprogramm aufgelegt und in Berlin den begeisterten Sammlern vorgestellt.

Auch wenn die Veranstalter sich natürlich über den neuen Besucherrekord freuen, die meisten Geschäfte werden an der World Money Fair nicht in den Ausstellungssälen gemacht. Die größte Münzenmesse der Welt hat sich als Plattform des Austausches zwischen Münzstätten, technischen Zulieferern und Großhändlern entwickelt.
Hier stellen im Mediaforum, der weltweit einzigen Veranstaltung dieser Art, die wichtigsten Prägestätten ihre neuen Produkte vor. In rund 30 Tagungsräumen werden dann im Stundenrhythmus die Besprechungen abgehalten, die neuen Sondermünzen von Großhändlern aus aller Welt geordert. Es ist ein erschöpfender Marathon für die Aussteller, aber er lohnt sich.

Deshalb kommen von Jahr zu Jahr mehr Fachbesucher zur World Money Fair und äußern sich enthusiastisch über die Möglichkeit, hier vor Ort in vier Tagen mehr zu erledigen als sonst in vielen Wochen.

Bereits am Donnerstag hielt der größte deutsche Münzenhändler für klassische Numismatik, die Münzenhandlung Fritz Rudolf Künker aus Osnabrück, ihre traditionelle Auktion anläßlich der World Money Fair ab. 3,9 Millionen Euro wurden innerhalb weniger Stunden umgesetzt. Den höchsten Einzelpreis erzielte dabei eine russische Goldmedaille von 1814. Der stolze neue Besitzer mußte für das Kabinettstückchen 253.000 Euro zahlen.

Auch die Medien haben die World Money Fair entdeckt - so verlegte Krause Publications, ein international renommierter amerikanischer Verlag für den englischsprachigen Münzsammler, die Verleihung des COTY (Coin of the Year) Award von den USA nach Berlin. Beim COTY Award handelt es sich um die Ehrung der besten Münz-Neuausgaben in zehn Kategorien, darunter die beste Gold-, die beste Silber-, die beste Umlaufsmünze. Zur Münze des Jahres wurde eine Serie der kanadischen Münzstätte gewählt, die dem Sternzeichen des großen und des kleinen Bärs gewidmet ist. Den Publikumspreis, der 2008 in Berlin zum ersten Mal vergeben wurde, erhielt eine ungarische Münze, die an das Jubiläum 50 Jahre Ungarischer Volksaufstand erinnert.

Den diesjährigen Vrenelipreis erhielt Dietmar Spranz, langjähriger Direktor der Münze Österreich. Heiner Gietl und Josef Roidl, Inhaber und Geschäftsführer des Gietl Verlags und Herausgeber der wichtigsten Sammlerzeitschriften im Bereich der klassischen Numismatik - MünzenRevue und Münzen & Sammeln, überreichten ihm das Vreneli, die berühmteste Schweizerische Goldmünze, für seine Leistung, durch seinen persönlichen Einsatz die klassische mit der modernen Numismatik zu verbinden.

Am Ende der Messe waren alle Fachteilnehmer erschöpft, aber glücklich. Und die Daten der nächsten Berliner World Money Fair stehen schon einmal rund um die Welt im Terminkalender. Also, am besten auch gleich vormerken. 2009 findet die World Money Fair wieder im Estrel Convention Center vom 6. - 8. Februar statt. Ehrengast wird dann Kanada sein, das das 100jährige Bestehen seiner Prägestätte feiert.

Mehr darüber: www.worldmoneyfair.de
und
im speziellen Bericht über die World Money Fair von sammler.com
 

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Deutschlands (31.01.2008)

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Deutschlands sind nun aktualisiert und ergänzt auf einer eigenen Seite von sammler.com zu finden.

EURO-Kursmünzensatz der BRD 2006

Mehr darüber

Topraritäten der Antike im neuen CNG MA-SHOP (31.01.2008)

Im neuen CNG MA-SHOP werden zahlreiche Topraritäten der Antike angeboten wie ein extrem seltener Silber Stater vom thebischen Böotien aus der Zeit 440 - 425 v. Chr.
CNG bietet aber neben den altgriechischen Raritäten auch zahlreiche Seltenheiten aus der Römerzeit an. Herausragend ist dabei ein extrem seltener Solidus des weströmischen Kaisers Avitus.
Aber auch aus dem Frühen Mittelalter und dem Zeit der Völkerwanderung entdeckt man dort Raritäten und Besonderheiten. Ganz besonders sticht dabei ein sehr wertvoller Folis des Ostgoten-Königs Theohadad hervor, von dem nur 4 Exemplare bekannt sind. Dieses ist das einzige, das sich momentan in Privathand befindet.

Silber Stater aus Böotien - eine Toprarität im CNG MA-SHOP zu umgerechnet über 52.000 Euro

Mehr darüber im CNG MA-SHOP

World Money Fair Berlin vom 1.2. - 3.2.08: Gold und wertvolle Münzen im Überfluss (30.01.2008)

Es ist soweit: Am Freitag, den 01. Februar 2008, eröffnet die weltweit größte Münzenmesse im Berliner Estrel Convention Center. Mit der numismatischen Schau der Superlative, an der sich internationale Münzprägestätten, Münztechnikbetriebe und viele renommierte Münzhändler beteiligen, wird gleichzeitig die weltweit größte Sammlerbörse eröffnet.

Berlin, 29.01.2008. Zahlreiche Highlights und Publikumsattraktionen sind für die rund 11.000 erwarteten Besucher der World Money Fair 2008 vorbereitet. Eines der diesjährigen Schwerpunktthemen ist das Edelmetall Gold.
Am Stand von „Coin Invest Direkt“ wird erstmalig in Berlin eine 100 kg Feingoldmünze aus Kanada gezeigt. Bei der Münzhandelsgesellschaft MDM werden mit dem „Big Phil“, der 33 kg schweren Philharmoniker-Münze aus Österreich, und der chinesische 5 kg-Gold-Panda-Münze ebenfalls echte Schwergewichte ausgestellt. Und am Stand der Österreichischen Münze ist als absolute Weltneuheit die Philharmoniker-Münze in Silber (1 Unze Feinsilber, Nennwert 1,05 Euro) zu sehen.

Ein Wochenende voller Attraktionen

Darüber hinaus bieten die Aussteller viele exklusive Messe-Highlights. Unter anderem präsentiert
die Royal Dutch Mint eine innovative Technik, um die Portraits von Messebesuchern direkt auf eine Münze zu prägen. Am Stand der Münze Berlin kann man an einem historischen
Balancier selbst hochwertige Medaillen herstellen und über das schon traditionelle Glücksrad des Berufsverband des deutschen Münzenfachhandels werden täglich attraktive Preise verlost. Hier erhalten interessierte Messebesucher auch die vom Aussteller Mietens zu Ehren des Gastlandes China kostenlos bereit gestellten echten chinesischen Käsch-Münzen.
Am Stand der Ungarischen Münze wird es die letzten 1 Forint-Münzen geben und die fran-zösische Monnaie de Paris produziert eigens für die Messe ein auf 500 Stück limitiertes Mini-B.U.-Messeset. Selbstverständlich wird auch in diesem Jahr die aktuelle 2-Euro-Gedenkmünze der Bundesrepublik mit dem Motiv „Hamburger Michel“ an zahlreichen Verkaufsständen angeboten. Zu haben sind die Stücke sowohl einzeln als auch im Set mit allen Prägebuchstaben.

Exklusive Sondermünzen im Messesortiment der internationalen Münzstätten

Die Royal Australian Mint bietet ihren Gästen neben der Sondermünze zum Internationalen Polarjahr 2008 die typischen Hüte der australischen Ranger. Am Stand der Polnischen Münz-stätte werden mit der „Zodiac-Serie“ prägetechnisch äußerst anspruchsvolle Collector Coins zu sehen sein.

Der Vatikan zeigt eine Edition von Goldmedaillen in Erinnerung an die Vatikan-Lira sowie seine Sondermünze zum 80. Geburtstag von Papst Benedikt. Bei der Banco de Mexico kann mit einer Ein-Kilo-Silbermünze, die das Thema des Aztekischen Kalenders aufgreift, eine technische Neuentwicklung bewundert werden.

Kaufen, tauschen, fachsimpeln

Im Rahmenprogramm der Messe versteigert die Münzenhandlung Fritz Rudolf Künker in ihrer nunmehr 3. Berlin-Auktion ein umfangreiches Sortiment hoch interessanter Sammler-stücke, u.a. eine prachtvolle Taler-Sammlung sowie ein reichhaltiges Angebot russischer Münzen und Medaillen.
Der Berufsverband des deutschen Münzenfachhandels, der Verband der deutschen Münzen-händler und die Gesellschaft für Geldgeschichte beraten interessierte Sammler und Besucher an allen Messetagen hinsichtlich ihrer „Schätze“. Und als besonderen Messeservice tauscht die „Reisebank“ während aller Messetage Münzen aus vielen Reiseländern.
Aber auch für echte „Schnäppchen“ ist gesorgt: Speziell am Messe-Sonntag offeriert Fa. Ernst Neumann „Wühlkisten“ mit preisgünstigen Münzen aus aller Welt und das Unternehmen
Huis Albert verkauft Münzen sogar im Kilo.
Und wer etwas ganz Besonderes von seinem Besuch der World Money Fair mit nach Hause nehmen möchte, erwirbt für 10,00 Euro den aktuellen Münz-Passport, in dem 30 kostenlos ausgegebene Kursmünzen aus aller Welt Platz finden. Eine Ländersammlung, die so nur während der Messe aufgebaut werden kann.

World Money Fair Berlin – drei Tage internationaler Messebetrieb, drei Tage Numismatik der Extraklasse, drei Tage Information, Erlebnis und Sammlerfieber!
World Money Fair | 01. – 03. Februar 2008 | Estrel Convention Center, Sonnenallee 225, 12057 Berlin
 

Öffnungszeiten: Freitag, 01.02.2008 | 10.00 - 18.00 Uhr
Samstag, 02.02.2008 | 10.00 - 18.00 Uhr
Sonntag, 03.02.2008 | 10.00 - 16.00 Uhr
 

Das vollständige Programm kann unter www.worldmoneyfair.de  eingesehen werden.

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Belgiens (26.01.2008)

Auflagen und Bewertung der EURO - Kursmünzensätze und Kursmünzen Belgiens sind nun aktualisiert und ergänzt auf einer eigenen Seite von sammler.com zu finden.

EURO-Münzen von Belgien

Mehr darüber

Auflagen und Bewertung der EURO - Sondermünzen des Vatikan (26.01.2008)

Wir haben die Angaben über Auflagen und Sammlerwerte der EURO - Sondermünzen des Vatikan ergänzt und aktualisiert

Sondermünzen Vatikan

Mehr darüber

World Money Fair vom 1. bis 3. Februar 2008 in Berlin (26.01.2008)

Quelle: www.pressedienst-numismatik.de

Nur noch wenige Tage bis zum numismatischen Großereignis des Jahres: Die Münzenmesse World Money Fair lädt vom 1. bis 3. Februar 2008 alle Münzensammler und interessierte Besucher ins Berliner Estrel Convention Center ein. Die weltgrößte Münzenschau kann auch in diesem Jahr mit vielen nationalen und internationalen Highlights der neuen und alten Numismatik aufwarten.

Seit die World Money Fair (WMF) in der bundesdeutschen Hauptstadt stattfindet und mit internationaler Bestbesetzung der Aussteller lockt, hat sie sich schnell als größte und beliebteste Münzenmesse der Welt etabliert. Alles, was in der Numismatik Rang und Namen hat, wird 2008 in Berlin vertreten sein. Dazu zählen neben nationalen und internationalen Münzprägestätten und Nationalbanken auch Ronden- und Zubehörhersteller sowie der Groß- und Einzelhandel.

Selbst die Bundesregierung unterstreicht die große Bedeutung der WMF: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird anlässlich der Messe-Eröffnung die neueste deutsche 2-Euro-Gedenkmünze der Bundesländer-Serie im Kanzleramt an Hamburgs Ersten Bürgermeister Ole von Beust überreichen. Zeitgleich startet der Verkauf an die Messebesucher, welche somit die ersten prägefrischen Münzen mit dem Motiv des Hamburger Michel zu Ehren des Stadtstaates exklusiv mit nach Hause nehmen können.

Das Ehrengastland der World Money Fair ist China, wo ja in diesem Jahr die Olympischen Sommerspiele als weltgrößtes Sportereignis stattfinden werden. Das exklusive Münzprogramm des Veranstalterlandes hat schon vor Wochen für Furore gesorgt. Denn offenbar sind die Auflagen der Olympiamünzen angesichts der großen weltweiten Nachfrage zu knapp bemessen, was schon vor deren Veröffentlichung zu Wertsteigerungen geführt hat. In Berlin soll nun erstmals das komplette Olympiamünzenprogramm Beijing 2008 dem fachkundigen Publikum vorgestellt werden.

Doch die WMF 2008 hat für Münzensammler noch mehr zu bieten. So werden weitere internationale Weltpremieren erwartet. Länder, wie Frankreich, die Niederlande, Kanada, Australien, Mexiko oder Polen haben Münzen und Spezialsets angekündigt, die erstmals auf der World Money Fair vorgestellt bzw. verkauft werden.

Für ambitionierte Sammler ist das die Gelegenheit sich nach Herzenslust umzuschauen, Münzserien zu komplettieren oder begehrte Einzelstücke zu erwerben.

Dabei werden die Sammler auf Wunsch auch bestens betreut: Der Berufsverband des deutschen Münzfachhandels, der Verband der deutschen Münzhändler und die Gesellschaft für Geldgeschichte beraten gerne alle Sammler und interessierte Besucher. Außerdem wird es für die WMF-Gäste auch dieses Jahr wieder einen Münzenpass geben, mit dem die Besucher kostenlos Kleinmünzen der jeweiligen Teilnahmeländer bekommen können.

Bestimmt nicht zu den Kleinmünzen zählt eine der Messe-Attraktionen am Stand der Münze Österreich. „Big Phil“ ist nach dem Motiv „Wiener Philharmoniker“ benannt, besteht aus 31 kg reinem Gold und ist die größte Goldmünze Europas. Darüber hinaus wird Österreich – wie jetzt brandaktuell im Vorfeld der Messe verlautbart – auf der World Money Fair 2008 eine für den Münzenmarkt höchst bedeutende Weltneuheit vorstellen ...

World Money Fair 2008 Wo: Estrel Berlin Convention Center, Sonnenallee 225, 12057 Berlin Wann: 1. bis 3. Februar 2008, täglich von 10 bis 18 Uhr, Sonntag bis 16.00 Uhr Eintritt: Tageskarte 7 Euro, Dauerkarte für alle 3 Tage 10 Euro

Weitere Informationen www.worldmoneyfair.de

Malta und Zypern: Willkommen im Euroland! (17.01.2008)

Seit 1. Januar 2008 gilt auf Malta und Zypern der Euro

Quelle: www.pressedienst-numismatik.de

(pdn) Seit ersten Januar dieses Jahres ist die Europäische Währungsunion weiter gewachsen. Münzensammler dürfen sich über den Beitritt der EU-Mitgliedsländer Malta und Zypern zur Euro-Zone freuen. Ab sofort bereichern die beiden Mittelmeerstaaten unsere gemeinsame Euro-Währung mit gelungenen Motiven ihrer Landesgeschichte.
 

Rückseite der 1 Euromünzen von Malta und Zypern

Mit einer Fläche von ca. 316 Quadratkilometern ist Malta zwar der kleinste eigenständige EU-Staat, doch finden sich auf den drei Hauptinseln der Republik viele Spuren und Zeugnisse einer Jahrtausende alten Kulturgeschichte. Diese spiegeln sich nun teilweise auch auf den nationalen Seiten der frisch geprägten neuen Landeswährung wider. So zeigen die Zwei- und Ein-Euro-Münzen ein typisches achtstrahliges Malteserkreuz. Es erinnert an die über 250-jährige Herrschaft des mächtigen Ritterordens, dessen Festungsanlagen noch heute zum Bild der Hauptstadt Valetta gehören. Die Malteser waren ab 1530 Besitzer der 100 Kilometer vor Sizilien gelegenen Insel, deren Name sich vom punischen Wort „malet“ für Zufluchtsort ableitet. Nach der Eroberung durch Napoleon besetzten im Jahr 1800 die Briten die Inselgruppe und prägten in der folgenden Kolonialzeit entscheidend das heutige Malta. 1964 erlangte das Land dann seine völlige Unabhängigkeit, welche nun auch auf den zweistelligen Cent-Münzen stolz dokumentiert wird. Das hier gezeigte Landeswappen zeigt einen geteilten Schild mit einer Krone als Zeichen der Souveränität.

Die drei kleinsten Werte, die kupferplattierten Münzen von 1 bis 3 Cent, gehen am weitesten in der Geschichte zurück. Sie zeigen den berühmten Altar des Mnajdra-Tempels, Teil einer prähistorischen Megalithanlage, die um 3500 v. Chr. entstanden und somit älter als die ägyptischen Pyramiden ist. Die Bauten, die als Vorgänger der englischen Kultstätte Stonehenge gelten, sind so ausgerichtet, dass bei Tag- und Nachtgleiche der erste Sonnenstrahl auf eine Steinplatte des Altar-Kultraums fällt.

Aus der gleichen Epoche stammt eine Kultfigur, die einige tausend Seemeilen weiter östlich ausgegraben wurde und auf den neuen Ein- und Zwei-Euro-Stücken Zyperns zu sehen ist – dem zweitem Land, das an Neujahr 2008 zum Euro-Raum hinzugestoßen ist.

Die prähistorische Skulptur stellt das „Idol von Pomos“ dar, eine Frau mit weit geöffneten Armen und galt vor 5.000 Jahren vermutlich als Symbol der Fruchtbarkeit.

Zypern, rund 70 Kilometer südlich des türkischen Festlands gelegen, gilt als Heimat der Schönheitsgöttin Aphrodite und kann ebenfalls auf eine höchst bewegte Historie zurückblicken. Ägypter und Perser herrschten hier ebenso wie die Römer, Venezianer oder Kreuzritter. Die deutet nicht zuletzt auf die strategische Bedeutung Zyperns hin, das lange Zeit als wichtiger Handelsknotenpunkt und Seefahrernation galt. So ist auf den mittleren Cent-Werten das antike Schiff „Kyrenia“ abgebildet, das ca. 300 v. Chr. vor der Nordküste der Insel versunken ist. Das geborgene Schiff ist heute im Museum der Burg von Kyrenia zu besichtigen.

1925 wurde Zypern britische Kronkolonie und erlangte 1960 seine Unabhängigkeit. Aufgrund von Spannungen zwischen den griechischen und türkischen Volksgruppen kommt die nach Sizilien und Sardinien drittgrößten Mittelmeerinsel auch in jüngster Zeit nicht zur Ruhe und wurde 2004 als geteiltes Land EU-Mitglied. Deshalb zeigen die neuen Euro-Münzen den Landesnamen in griechischer und türkischer Schrift – auch die kleineren Cent-Werte, die sich der Natur des Landes widmen. Sie zeigen so genannte Mufflons. Diese – heute leider vom Aussterben bedrohten Wildschafe – gelten als besonders charakteristische Tierart der Insel.

Die Münzen Zyperns und Maltas zeigen ein höchst interessantes landeskundliches Spektrum der beiden neuen Euro-Mitgliedsländer. Für Münzensammler sind sie schon deshalb von besonderer Bedeutung, da es ja gerade die kleinen Länder sind, die mit schönen Motiven, aber geringen Auflagen das Euro-Sammelgebiet numismatisch besonders begehrenswert machen.

Himmlische Werte - mit dem Segen des Papstes (10.01.2008)

Mit der Einführung des Euro entdeckten Numismatiker ein neues Betätigungsfeld. Die Euromünzen aus dem Vatikan prägen seitdem mit kuriosen Geschichten und astronomischen Sammlerwerten den Markt.
Zur Einführung des Euro im Jahr 2002 wollte auch die ansonsten konservative katholische Kirche trendy sein und ließ für die Angestellten des Vatikans und für ausgewählte Personen eine geringe Anzahl von Euromünzen-Starterkits prägen ...

Mehr darüber im Artikel der SZ Online von Stefan Hofer

Zypern führte am 1.1.08 den Euro ein (02.01.2008)

Zypern gibt ab dem 1.1.2008 eigene Euro-Münzen aus.

Auf der nationalen Rückseite der Münzen ist folgendes abgebildet:

  • 1 Cent: Mufflon
  • 2 Cent: Mufflon
  • 5 Cent: Mufflon
  • 10 Cent: Schiff von Kyrenia
  • 20 Cent: Schiff von Kyrenia
  • 50 Cent: Schiff von Kyrenia
  • 1 Euro: Idol von Pomos
  • 2 Euro: Idol von Pomos

Euromünzen von Malta

Euro-Münzen Zyperns - Mehr darüber

Malta führte am 1.1.08 den Euro ein (02.01.2008)

Malta gibt ab dem 1.1.2008 eigene Euro-Münzen aus.

Auf der nationalen Rückseite der Münzen ist folgendes abgebildet:

  • 1 Cent: Tempelanlage Mnajdra
  • 2 Cent: Tempelanlage Mnajdra
  • 5 Cent: Tempelanlage Mnajdra
  • 10 Cent: Bildnis des maltesischen Wappens
  • 20 Cent: Bildnis des maltesischen Wappens
  • 50 Cent: Bildnis des maltesischen Wappens
  • 1 Euro: Malteserkreuz
  • 2 Euro: Malteserkreuz

Gesamtauflage 2008: 140 Millionen maltesische Euromünzen

Euromünzen von Malta

Euro-Münzen Maltas - Mehr darüber

 

Neueste Münzen News

Kataloge und Bücher für Sammler bei amazon.de

Zu den Münzen News 2010

Zu den Münzen News 2009

Zu den Münzen News 2008

Zu den Münzen News 2007

Zu den Münzen News 2006

Zu den Münzen News 2005

Zu den Münzen News 2004

Zu den Münzen News vor 2003

Catawiki Münzen Auktionen

Weitere Seiten von sammler.com

Münzenhauptseite von sammler.com Papiergeld Briefmarken Der Euro für Münzsammler FAQs zum Thema Münzen
Münzbewertungen Homepage von sammler.com E-Mail News allgemein
Weitere News
 
Copyright © 1996/2017 sammler.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei sammler.com

Bookmark auf sammler.com setzen: ask.com del.icio.us google.com hype it! LinkaARENA live.com Mister Wong netscape YahooMyWeb

Seite zu Favoriten hinzufügen - Seite weiterempfehlen

Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Günstig einkaufen Freizeitnetzwerk Laufen für Läufer Reiten für Reiter Reisen und Urlaub