sammler.com - Das Informationsnetz für Sammler und Sammeln

Seit 1996 im Internet
Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen
 

Sammelgegenstände bei eBay Deutschland er- und versteigern
Google
 
Web sammler.com
Inhalt A bis Z Kontakt
News Banner anmieten
Übersetzen/Translation
Günstiges entdecken
 

Österreichische Münzen auf der World Money Fair 2008 in Berlin

Impressionen von der World Money Fair in Berlin am 2.2.2008

Ein persönlicher Bericht von Thomas Schmidtkonz

Zurück zur Übersicht

 

Leuchtturm Albenverlag

Inhalt

Einleitung und der Beginn des Berichts Die Münzprägeanstalten und Nationalbanken Die Münzprägeanstalten und Nationalbanken - Teil 2

Die Münzprägeanstalten und Nationalbanken - Teil 3

Giganten unter den Münzen Die Händler Zubehör, Literatur, Services und mehr Das XING Numismatiktreffen
Links      

Meine Erlebnisse und Eindrücke von der World Money Fair in Berlin - Einleitung

Die World Money Fair ist mit etwa 260 internationale Ausstellern und über 12.000 Messebesuchern  die weltweit größte Münzenmesse. Sie findet am Anfang des Jahres zuerst in Basel und einige Wochen später in Berlin statt.

Ich entscheide mich für die Reise nach Berlin, da ich nicht nur für sammler.com von der Messe berichten will, sondern dort auch Kollegen von unserer XING-Numismatikgruppe treffen möchte.

Die World Money Fair findet im futuristischen Bau des Estrel Convention Centers statt, wo ich nahebei in der Abrisszone eines ehemaligen Parkhauses noch problemlos einen kostenlosen Parkplatz entdecke. Die Messe findet insgesamt drei Tage von Freitag bis Sonntag statt, wobei ich samstags angereist bin.

Als ich die Ausstellungsräume betrete bin ich über die Größe und dem Umfang der Angebote auf dieser Messe erstaunt. Neben der riesigen Haupthalle stellen in weiteren 6 mehr oder weniger großen Räumen Münzhändler, Münzprägeanstalten und Nationalbanken, Verbände, Hersteller von Münztechnik, Hersteller von Zubehör und Münzverlage ihre Waren und Produkte vor.

Auf der Balustrade über der Haupthalle versuche ich mir einen ersten Überblick auf das Messegeschehen zu verschaffen.

Die World Money Fair findet im futuristischen Bau des Estrel Convention Centers statt

Blick von der Balustrade auf die riesige Haupthalle

Die Münzprägeanstalten und Nationalbanken

Beim Blick von der Balustrade erkenne ich bereits die Konzentration der Stände der Münzstätten in der Haupthalle. So verlasse ich meinen Ausblickpunkt von oben und stürze mich ins Getümmel der Haupthalle.

Dort sind natürlich auch die Deutschen Münzprägestätten mit der Münze Berlin voran vertreten. Dort kann man nicht nur die neuesten Euro-Kursmünzensätze der BRD kaufen, sondern sich auch über viele Themen rund um Münzenherstellung und Geldumlauf informieren.

Mich interessieren dabei die Exponate zum Thema Ganzfälschungen von Euro-Münzen. Ganz besonders interessant ist aber die kleine Ausstellung von Fehlprägungen und Materialfehlern von Euro-Münzen, da wir ja bei sammler.com von Website-Besuchern zahlreiche Euro-Fehlprägungen gemeldet bekommen.

Eine weiter Attraktion am Messestand der Münze Berlin ist eine alte Münzprägemaschine, mit der sich Messebesucher ihre eigene Münze prägen dürfen. Bei dieser ist noch "Handarbeit" gefragt. So muss sich hier jeder "angehende Münzmeister" für sein "Gesellenstück" tüchtig ins Zeug legen ...

Eine alte Münzprägemaschine der Münze Berlin

Durchgang mit zahlreichen Exponaten am Stand der Münze Österreich

Auch unser Nachbarland Österreich zeigt viele Exponate aus seinem vielseitigen Münzprogramm. Da gibt es einerseits hübsche Münzprägungen zu sehen, die in erster Linie für die Silber- und Goldanlage produziert werden. Aber auch für die Münzensammler gibt Österreich zahlreiche und vielseitige Gedenkprägungen wie z.B. die bei Sammlern beliebten und farbigen Niob-Münzen heraus.

Silbermünzen am Stand der Münze Österreich

 

Mit ihrem "Münz-Passport"  können sich die Besucher der Messe während Ihres Ausstellungsrundgangs kostenlos eine interessante Sammlung internationaler Münzen zusammen stellen lassen. Daher bilden sich vor einigen Ständen der diversen Zentralbanken und Münzprägestätten längere Schlangen.

Die Schlange vor der Zentralbank Luxemburg ist jetzt gerade nach Öffnung der Messetore besonders lang. Erst im Lauf des Nachmittags entspannt sich das ganze wieder.

Schlange vor dem Stand der Zentralbank von Luxemburg

Am Stand der französischen Münze mache ich eine weitere Entdeckung:
Die Monnaie de Paris hat eigens für die World Money Fair ein Kursmünzenset mit einer Auflage von 500 Stück hergestellt. Dieses enthält die französischen Euromünzen und zeigt den Eiffelturm und Berliner Funkturm als Motiv.

Kursmünzenset Frankreichs für die World Money Fair in Berlin

<== Teil 5 Teil 2 ==>

Links

www.worldmoneyfair.ch

Offizielle Website der World Money Fair

 

Copyright © 1996/2016 sammler.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei sammler.com

Bookmark auf sammler.com setzen: ask.com del.icio.us google.com hype it! LinkaARENA live.com Mister Wong netscape YahooMyWeb

Seite zu Favoriten hinzufügen - Seite weiterempfehlen

Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Günstig einkaufen Freizeitnetzwerk Laufen für Läufer Reiten für Reiter Reisen und Urlaub