Letzte Änderung 24.06.15

Holgers Homepage

holger_thomas.jpg (7574 Byte)

Holger rechts neben mir, 1990 auf dem Mt. St. Patrick, Vancouver Island Cape Scott Park, Canada

Ein Bild aus besseren Tagen...

kreuz.jpg (1434 Byte)

In Memoriam

Mein Bruder Holger starb am 20.2.1999 im Alter von 28 Jahren unter mysteriösen Umständen auf seiner letzten Reise in Cumaná, Venezuela

Er wird immer in meinen Gedanken weiterleben

So sollen auch seine Seiten im WWW weiterleben

Thomas Schmidtkonz

Besuchen Sie auch seine Steiermarkseiten

Kurzbiografie von Holger Schmidtkonz

Holger wurde am 17.2.71 in Roth bei Nürnberg geboren. Er war damit 11 Jahre jünger als ich. So war er fast so was wie mein Kind. Er bereiste (auch öfters zusammen meiner Frau und mit mir)  die halbe Welt. Seit 1990 lebte Holger in seiner zweiten Heimat der Steiermark und kannte dort die Bergwelt und Naturwunder  in und auswendig. Er hat uns darüber ein riesiges Bildmaterial zurückgelassen, wovon wir Teile posthum auf der Website von reiseziele.com veröffentlichen wollen.
Beruflich war er zuerst in der Steiermark als Dekorateur und in den letzten 2 Jahren als Web-Designer tätig. Dabei trug er auch viel zu den Websites sammler.com und reiseziele.com bei.
Zuletzt besuchte er in der Begleitung von zwei Freunden Venezuela, um u.a. für reiseziele.com einen umfangreichen Bericht über Venezuela zu erstellen.

Bei dieser Reise kam er unter extrem mysteriösen Umständen ums Leben, die vieleicht nie ganz aufgeklärt werden können. Wir gehen von einem Überfall aus, während die Behörden in Venezuela behaupten, er wäre nach einem erfolglosen Selbstmordversuch an den Folgen eines Ödems am Kopf   gestorben, wobei zuerst ein Herzversagen im Gespräch war. Bei dem Selbstmordversuch habe er sich Schnittwunden zugefügt, über die ich an dieser Stelle nicht schreiben möchte, die sich aber keiner, selbst wenn er noch so verzweifelt ist, selbst zufügen würde.

Wer hat selbst negative Erfahrungen in Venezuela gemacht?

Seine Hobbies waren u.a. die Fotografie, die Naturwunder der Steiermark, Bergsteigen, das Sammeln von Schallplatten uvm.
Er war außerdem ein hervorragender Klavierspieler, der vielleicht sogar als Pianist Chancen gehabt hätte...

Thomas Schmidtkonz

Der Hanf

Die Steiermark

Esoterik

Karlgraben

Raabklamm

Die Steiermark

Sonnenuntergang an der Koralpe

Zum Thema Hanf

Hanf

 

Esoterik

Die Schichten des Bewußtseins

Kraftorte in der Steiermark

E-mail

zurück