sammler.com - Das Informationsnetz für Sammler und Sammeln

Seit 1996 im Internet
Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen
 

Sammelgegenstände bei eBay Deutschland er- und versteigern
Google
 
Web sammler.com
Inhalt A bis Z Kontakt
News Banner anmieten
Übersetzen/Translation
Günstiges entdecken

Briefmarken mit Bogenrändern und Spezialitäten sind wertvoller als normale Briefmarken! - Film von Thomas Schmidtkonz

E-Mail für Fragen zu Briefmarken

Der Film stellt deutsche Briefmarken vom Bogenrand vor, die den Sammlerwert von Briefmarken teilweise erheblich steigern können! Zudem werden hier die einzelnen Spezialitäten am Bogenrand vorgestellt.

Einleitung - Film - Spezialitäten am Bogenrand unterscheiden - Begriffserklärung
Zurück zur Briefmarkenhauptseite -
Rundum - Service beim Verkauf von Briefmarkensammlungen

Briefmarken vom Bogenrand

Walzendruck-Briefmarken vom Bogenrand der Alliierten Zone / Gemeinschaftsausgaben

Alle Briefmarkenkataloge bei amazon

Einleitung zu Briefmarken wertvoll oder nicht: Briefmarken mit Bogenrändern und Spezialitäten sind wertvoller als normale Briefmarken! - Film von Thomas Schmidtkonz

Hier stelle ich  deutsche Briefmarken vom Bogenrand vor und geht dabei nicht nur auf Walzen- und Plattendruck ein, sondern auch auf Spezialitäten wie etwa Hausauftragsnummer, Druckvermerk, Druckereizeichen, Formnummern, Bogenzählnummern und Reihenwertzähler, die den Sammlerwert von Briefmarken teilweise erheblich steigern können!
So hilft der Film z.B. auch Erben so einer Sammlung weiter, den ungefähren Wert einer solchen Sammlung einzuschätzen. Zudem finden hier Briefmarken-Schatzsucher ein neues interessantes Betätigungsfeld.

Spezialitäten am Bogenrand unterscheiden - Begriffserklärung

Hinweis zu den Wertangaben dieser Briefmarken

Alle Wertangaben sind nur ungefähre Angaben ohne jegliche Gewähr auf Korrektheit und beziehen sich auf Einzelwerte oder Briefmarkensätze und sind Preise die Händler in etwa verlangen. Dabei ist auch zu beachten, dass Händlerpreise goft sehr weit auseinander gehen! Zudem wird man beim Verkauf an einen Händler wohl deutlich weniger erzielen, das ganz besonders, wenn man diese Briefmarken nicht einzeln, sondern als Sammlung verkauft!

Briefmarken mit Bogenrändern und Spezialitäten  - Film

Filmkanal abonnieren:

Spezialitäten am Bogenrand unterscheiden - Begriffserklärung

Platten- und Walzendruck

Der Michel Deutschland Spezial katalogisiert Oberrand- und Unterrandstücke einiger deutscher Freimarkenausgaben, wo es sowohl Platten- als auch Walzendruck gab.
Gerade bei Oberrandstücken gibt es oft signifikante Wertaufschläge, während Unterrandstücke und Seitenrandstücke, wo man die Marke der jeweiligen Druckart zuordnen kann, bei etwa 60 % des Wertes der betreffenden Oberrandstücken liegt.

Plattendruck

Beim Plattendruck erfolgt der Druck von einer ebenen Druckform in einer Schnellpresse, wobei die Druckform unter den Druckzylinder hin- und herlaufend über den Druckbogen geführt und gegen das Papier gedrückt wird.

Kennzeichen des Plattendrucks sind oft:

Briefmarken vom Bogenrand

Walzendruck / Rotationsdruck

Beim Walzendruck erfolgt der Druck von einer Rotationsmaschine, die nach dem Prinzip Walze gegen Walze arbeitet, weshalb man auch von Walzendruck spricht. Dabei werden endlose Papierbahnen zum Druck zwischen die Plattenzylinder und Druckzylinder durchgeführt.

Kennzeichen des Walzendrucks:

Briefmarken vom Bogenrand

 

Reihenwertzähler

Reihenwertzähler sind Hilfen für den Schalterbeamten bei der Abrechnung. Nach rechts bzw. nach unten addiert geben sie den Verkaufswert der jeweiligen Reihen an. Sie stehen in der Regel am Oberrand oder auch am linken oder rechten Rand.

Briefmarken vom Bogenrand

Briefmarken vom Bogenrand

Hausauftragsnummer / Druckvermerk / Druckereizeichen

Hausauftragsnummer, Druckereizeichen und Druckvermerke sind im Michel Deutschland Spezial katalogisiert und bedeuten oft signifikante Wertaufschläge!

Druckereizeichen

Druckereizeichen wurden, wie die Druckvermerke, hauptsächlich in den Druckereien der DDR verwendet. Sie geben den Namen der ausführenden Druckerei an und kommen pro Druckerei in verschiedenen Ausführungen vor. Das Druckereizeichen steht hauptsächlich unterhalb der ersten bzw. unter den ersten beiden Marken der untersten Reihe im Bogenrand.

Beispiel: Druckhaus Einheit Leipzig

 

Briefmarken vom Bogenrand

Druckvermerk

Druckvermerke wurden hauptsächlich von den Druckereien der ehem. DDR verwendet.
Der Druckvermerk enthält die Lizenznummer, die beauftragte Auflagenhöhe (teilweise) und das Auftragsdatum (teilweise).

Beispiel: III / 18 / 185 1520

Briefmarken vom Bogenrand

Briefmarken vom Bogenrand



HAN = Hausauftragsnummer

Hausauftragsnummern ("HAN") gibt es bei deutschen Marken im Platten-Buchdruck von 1902 bis 1966. Mit dieser Ziffernfolge kennzeichneten die Reichs- und Bundesdruckerei ihre Druckaufträge.

In vielen Fällen ist nach der eigentlichen Auftragsnummer, meist durch einen Punkt abgetrennt, die auf zwei Stellen gekürzte Jahreszahl zu finden. Bei den nachgestellten Ziffern handelt es sich um Bezeichnungen für die Druckplatten, ähnlich der heutigen Formnummern. In der Regel befinden sich die Hausauftragsnummern unter den beiden mittleren Feldern der letzten Markenreihe.

Beispiel: 5807 48 1

Briefmarken vom Bogenrand

Bogenzählnummer

Bogenzählnummern sind in den Michelkatalogen nicht katalogisiert. Sie sind aber selten, da sie pro Bogen nur einmal vorkommen!

Bogenzähler oder Bogenzählnummern sind die an verschiedenen Plätzen des Randes vorkommenden Ziffern oder Kombinationen von Ziffern und Buchstaben. Ihre Lage hängt vom Markenformat und der Stellung des Bogens in der Druckbahn ab. Sie liegen immer parallel zur Ausrichtung der Druckbahn. Man kann somit Rückschlüsse auf die Anordnung der Druckformen ziehen. Sie werden aufgedruckt von einem bzw. zwei an der Druckmaschine angebrachten Zählwerken. Bogenzähler gibt es nur bei den im Rollen-Rotations-Druck hergestellten Marken. Bogenzähler gibt es mit vier- und fünfstelligen Ziffern ohne Buchstaben und mit fünf- und sechsstelligen Ziffern mit Buchstaben. 
 

Briefmarken vom Bogenrand

Druckerzeichen

Druckerzeichen und Druckkennziffer sind im Michel Deutschland Spezial katalogisiert und bedeuten oft signifikante Wertaufschläge!

Druckerzeichen

Die Druckerzeichen zeigen bei Kontrollen an, welcher Maschinenführer (Drucker) für den Druck des jeweils vorliegenden Schalterbogens verantwortlich war. Sie zeigen den Anfangsbuchstaben oder eine Buchstabenkombination aus dem Namen des Maschinenführers bis hin zu kompletten Namen. Sie sind in der Farbe der Marken gedruckt. Es gibt sie nur beim Plattenbuchdruck.

Beispiele: Be , Kr usw.

Druckerkennziffer

Druckerkennziffern sind eine andere Form von Druckerzeichen. Mit ihnen kann man den Bogen bestimmten Druckern zuordnen. Es gibt sie mit negativen (mit farbigem Hintergrund) sowie mit positiven Ziffern. Druckerkennziffern gibt es nur beim Walzendruck.

Beispiele: eine Ziffer wie 7

Briefmarken vom Bogenrand

Formnummern (FN)

Formnummern sind in den Michelkatalogen nicht katalogisiert. Sie sind aber selten, da sie pro Bogen nur einmal vorkommen!

Formnummern sind Ziffern, die sich in der Regel rechts unten, unter oder neben der Marke auf dem Bogenrand des Schalterbogens befinden. Sinn und Zweck der Formnummern sind Kontrollmaßnahmen während und nach dem Druck des Markenbogens. Ist ein Fehler auf dem Bogen gefunden, wird an Hand der Formnummer auch direkt die fehlerhafte Form gefunden. Die Größe, Lage, Form und Farbe variieren. Innerhalb einer Wertstufe haben die Formnummern überwiegend die gleiche Position.

Briefmarken vom Bogenrand

Links

Zurück zur Briefmarken-Hauptseite Ansichtskarten  Münzen
Geldscheine Homepage von sammler.com E-Mail

 

Copyright © 1996/2018 sammler.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei sammler.com
Datenschutzerklärung Seite zu Favoriten hinzufügen - Seite weiterempfehlen
Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Günstig einkaufen Freizeitnetzwerk Laufen für Läufer Reiten für Reiter Reisen und Urlaub